POL-DN: Das erste Mal auf Streife – Polizei Düren begrüßt 37 Kommissaranwärterinnen und -anwärter

0
83

Kreis Düren (ots) –

Am Montag (08.07.2024) starteten 37 Kommissaranwärterinnen und -anwärter ihr erstes Praktikum bei der Kreispolizeibehörde Düren.
Der Abteilungsleiter der Polizei Düren, Leitender Polizeidirektor Stefan Thomaßen, hieß die jungen Leute willkommen, die zum 01.09.2023 in den Polizeivollzugsdienst eingestellt worden waren und jetzt zum ersten Mal ihr theoretisches Wissen in die Praxis umsetzen können.

Nach dem bisherigen Studium an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW und dem Training im Bildungszentrum Brühl, beginnt nun eine achtwöchige Praxisphase für die Studierenden. Erfahrene und speziell ausgebildete Tutorinnen und Tutoren begleiten sie und vermitteln ihnen die praktische Polizeiarbeit im Kreis Düren.

In den kommenden Wochen werden die angehenden Kommissarinnen und Kommissare als drittes Mitglied im Streifenteam in Früh-, Spät- und Nachtdiensten an den drei Wachstandorten Düren, Jülich und Kreuzau eingesetzt.
Dieses Praktikum markiert das Ende ihres ersten Studienjahres im dreijährigen Studium bei der Polizei NRW.

Die Polizei Düren wünscht allen Studierenden einen angenehmen Start ins Praktikum, viele spannende Eindrücke und vor allem Freude daran, zur Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger beizutragen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots