POL-DO: Kriminalpolizei kann 200 Beutestücke zuordnen und weitere Taten aufklären – wer vermisst eine Münzsammlung?

0
174

Dortmund (ots) –

Lfd. Nr.: 0043

Wie bereits berichtet, sucht das Kriminalkommissariat 14 der Dortmunder Polizei die rechtmäßigen Eigentümerinnen und Eigentümer von Schmuck, Uhren und Münzen, die im Jahr 2022 in mehreren Ruhrgebietsstädten von falschen Telekom-Mitarbeitern in Wohnungen gestohlen wurden. Nach zahlreichen Anrufen konnte das Kommissariat inzwischen rund 200 Beutestücke zuordnen und weitere Taten (jetzt insgesamt 14) aufklären.

Bürgerinnen und Bürger klickten sich durch die drei Bildergalerien des Online-Fahndungsportals der nordrhein-westfälischen Polizei. Darin waren anfangs rund 600 Beutestücke zu sehen. Inzwischen sind es 400. Die Polizei sucht auch den Besitzer oder die Besitzerin einer umfangreichen Sammlung von Euro-Münzen. Hier der Link dazu: https://polizei.nrw/fahndung/95055

Weiterer Schmuck und Uhren sind über diese beiden Links zu finden:
https://polizei.nrw/fahndung/95037
https://polizei.nrw/fahndung/95054

Die Beutestücke stellte die Polizei nach den Festnahmen der drei Tatverdächtigen am 29.11.2022 in Bochum, Gelsenkirchen und Bottrop sicher. Wer auf den Fotos sein Eigentum erkennt, ruft bitte unter Tel. 0231/132 7169 im Kriminalkommissariat 14 (Herr Klaer) an und nennt die den Fotos zugeordneten Nummern.

Hier geht es zu einer bereits veröffentlichten Presseinformationen zu der Tatserie:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/5407913

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Peter Bandermann
Telefon: 0231-132-1023
E-Mail: [email protected]
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots