POL-DO: Rüttelplatte von Baustelle entwendet: Verstecken zwecklos – Diensthund Jack stellt Tatverdächtige

0
39

Dortmund (ots) –

Lfd. Nr.: 1191

Nach einem entscheidenden Zeugenhinweis zu einem Diebstahl in der Nacht zu Montag (31. Oktober) konnte Diensthund Jack erneut seine Qualitäten unter Beweis stellen. Er erschnüffelte zwei von drei Tatverdächtigen und trug so maßgeblich zu ihrer Festnahme bei.

Gegen 2.35 Uhr meldete ein Zeuge ein verdächtiges Fahrzeug an der Westhusener Straße in Dortmund-Huckarde. Den Beobachtungen zufolge fuhren mehrere Personen mit einem Pritschenwagen vor eine Baustelle und verluden Gegenstände auf dessen Ladefläche. Die alarmierten Kräfte umstellten das Gelände.
Vor Ort trafen die Beamten auf einen 22-jährigen Dortmunder, der sich aus einem Gebüsch heraus freiwillig festnehmen ließ. Zwei weitere Täter waren zunächst flüchtig.

Diensthund Jack nahm mit seinem Hundeführer die Spur auf. Zielstrebig ging es Richtung Osten, Böschungen hinauf bis hin zu einer mit Bäumen umgebenen Wiesenfläche. Abgeduckt hinter Bäumen stellte Jack zwei ebenfalls 22-jährige Tatverdächtige aus Dortmund. Auch sie ließen sich widerstandlos festnehmen.

Polizisten stellten das Fahrzeug, an dem die amtlichen Kennzeichen abgeklebt waren, samt Rüttelplatte sicher. In dem Lkw selbst entdeckten die Beamten im Fußraum noch eine PTB-Waffe, die sie ebenfalls sicherstellten.

Die besonderen Voraussetzungen für eine Untersuchungshaft lagen nicht vor.
Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurden sie von einer Wache entlassen.
Das Trio erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Verdachts des schweren Bandendiebstahls. Gegen den Halter des Lkw ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der Urkundenfälschung (Abkleben von Kennzeichen).

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Kristina Purschke
Telefon: 0231/132-1025
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: [email protected]
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots