POL-E: Mülheim a.d. Ruhr: Sicherstellung von Diebesgut nach Drogenfund

0
26

Essen (ots) –

45478 MH-Broich: Am Donnerstagabend (2. März) stellten Polizeibeamte bei der Kontrolle eines 41-jährigen Mülheimers Betäubungsmittel sicher. In der Wohnung fanden die Einsatzkräfte mehrere hochwertige Fahrräder, Werkzeuge und Elektrogeräte. Das mutmaßliche Diebesgut wurde sichergestellt.

Gegen 23:30 Uhr fiel den Beamten der Projektgruppe S.I.E. (Sicherheitskonzept Styrum / Innenstadt / Eppinghofen) auf der Duisburger Straße ein verdächtiger Mann auf. Dieser setzte beim Erblicken des Streifenwagens schnell seine Mütze ab und schaute sich hektisch nach den Einsatzkräften um. Bei der anschließenden Kontrolle nahmen die Polizisten auffälligen Geruch von Cannabis wahr.

Der 41-jährige Mülheimer mit türkischer Staatsangehörigkeit räumte sofort den Besitz von Cannabis ein. Sie durchsuchten den Mülheimer und fanden neben einer geringen Menge Cannabis auch über 100 Gramm eines weißen Pulvers, bei dem es sich mutmaßlich um Amphetamine handelt.

Noch in der Nacht durchsuchten die Beamten die Wohnung des 41-Jährigen. Neben einer kleinen Menge von weiteren Drogen, fanden sie unter anderem drei Fahrräder, einen Elektromotor eines E-Bikes, mehrere Werkzeuge und Elektrogeräte. Fahndungsabfragen der Seriennummern ergaben, dass der Elektromotor und eines der Fahrräder bereits nach Diebstählen gesucht wurden.

Die Einsatzkräfte stellten das mutmaßliche Diebesgut und die Betäubungsmittel sicher. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu der Herkunft der sichergestellten Gegenstände aufgenommen./Wrk

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: [email protected]


http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots