POL-GM: LKW mit defekter Bremsanlage aus dem Verkehr gezogen

0
69

Hückeswagen (ots) –

Am Freitag (28. Oktober) hat die Polizei in Hückeswagen einen verkehrsunsicheren 40-Tonner aus dem Verkehr gezogen; er konnte erst nach einer Reparatur in einer Fachwerkstatt die Weiterfahrt antreten.

Mitarbeiter einer Firma im Industriegebiet Kobeshofen hatten an dem ausländischen Sattelauflieger eine provisorisch reparierte Bremsleitung entdeckt und die Polizei informiert. Diese ließ den Auflieger bei einer KFZ-Untersuchungsstelle überprüfen. Dabei stellte sich heraus, dass sicherheitsrelevante Teile der Bremsanlage defekt und mit der provisorischen Leitung überbrückt worden waren.
Der Auflieger wurde umgehend stillgelegt; von der Untersuchungsstelle ging die Fahrt unter polizeilicher Begleitung in Schrittgeschwindigkeit zu einer nahegelegenen LKW-Werkstatt. Erst, nachdem die Untersuchungsstelle nach einer erneuten Prüfung grünes Licht gegeben hatte, konnte der Fahrer seine Reise fortsetzen. Zuvor musste er aber neben der Werkstattrechnung noch für die Gebühren der Untersuchungen aufkommen und eine Geldbuße in Höhe von 385 Euro bezahlen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Pressestelle
Michael Tietze
Telefon: 02261/8199-650
E-Mail: [email protected]
https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots