POL-HA: Autofahrer geraten nach Überholmanöver aneinander – 27-Jähriger greift 29-Jährigen mit Schachtgitter an

0
223

Hagen-Mitte (ots) –

Nach einem Fahrmanöver entstand am Montagabend (19.12.2022) in der Innenstadt eine Schlägerei zwischen mehreren Personen. Gegen 20.30 Uhr fuhr ein 29-jähriger Hagener mit seinem Auto über den Bergischen Ring und wollte nach rechts in die Hochstraße abbiegen. Dazu musste er zunächst den Fahrstreifen wechseln, was aufgrund eines parallel fahrenden Autos nicht möglich war. Später sagte er den Beamten, dass der andere Autofahrer absichtlich beschleunigt und somit einen Fahrstreifenwechsel verhindert hätte. Der 29-Jährige beschleunigte daraufhin ebenfalls und scherte vor dem PKW des 27-Jährigen ein. Dieser stieg an einer roten Ampel aus und riss die Fahrertür des Hageners auf. Nachdem auch er ausstieg und zudem zwei weitere Bekannte des 29-Jährigen hinzukamen, entstand eine Schlägerei zwischen den Männern. In diesem Zusammenhang lief der 27-Jährige kurz weg und kam dann mit einem Schachtgitter zurück. Damit schlug er auf den 29-Jährigen und einen seiner Bekannten ein und verletzte sie dabei leicht. Anschließend flüchtete er. Als die Polizeibeamten hinzukamen, kehrte der Mann zurück. Die Beamten leiteten Strafverfahren wegen der wechselseitigen gefährlichen Körperverletzung gegen die Beteiligten ein. Die Kripo hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (sen)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Telefon: 02331 986 15 15
E-Mail: [email protected]

Homepage: https://hagen.polizei.nrw
Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha
Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots