POL-HX: 25.000 Euro Schaden bei Unfall an der Autobahnabfahrt

0
127

Warburg (ots) –

Zwei schwarze Audi sind am Dienstag, 10. Januar, bei Warburg-Germete an der Autobahnabfahrt der A44 zusammengestoßen. Der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 25.000 Euro, außerdem wurden eine 38-Jährige Audi-Fahrerin und ihre zehnjährige Tochter leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Der Unfall ereignete sich um 16.50 Uhr, als ein 50-Jähriger mit seinem Audi A6 auf der B252 von Warburg kommend in Richtung Welda fuhr. In Höhe der Autobahnabfahrt bog zunächst ein weißer Transporter von dem Abfahrtsarm auf die B252 ein, ohne auf die Vorfahrt des Audi A6 zu achten. Durch eine Bremsung konnte der 50-Jährige einen Zusammenstoß noch verhindern.

Direkt hinter dem Transporter bog ein schwarzer Audi A5 ebenfalls auf der B252 ein. Dabei kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. In dem A5 saßen die 38-jährige Fahrerin, ihre Tochter auf der Rückbank und ein Hund im Kofferraum, der unverletzt blieb.

Beide Audi wurden durch den Unfall erheblich beschädigt, waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Bergung und Unfallaufnahme war die B 252 für etwa zwei Stunden teilweise gesperrt. /nig

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 / 962 -1521
E-Mail: [email protected]
https://hoexter.polizei.nrw/

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots