POL-ME: 60-Jähriger schwer verletzt aufgefunden: Polizei ermittelt wegen möglicher Unfallflucht – Heiligenhaus – 2211027

0
44

Mettmann (ots) –

In Heiligenhaus ist am Freitag (4. November 2022) ein 60 Jahre alter Mann schwer verletzt auf der Zufahrt zu dem Parkplatz eines Discounters aufgefunden worden. Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen davon aus, dass der Mann möglicherweise von einem Auto angefahren worden war.

Folgendes war geschehen:

Am Freitagabend hatte gegen 17:50 Uhr ein Passant einen augenscheinlich zusammengebrochenen oder verunfallten Mann auf der Zufahrt eines Discounters an der Rheinlandstraße in Heiligenhaus gesehen und daher Rettungskräfte alarmiert. Die Rettungskräfte waren schnell vor Ort und brachten den Mann, der eine schwere Kopfverletzung aufwies, in ein Krankenhaus, wo er stationär aufgenommen wurde.

Erst am nächsten Morgen wurde die Polizei über den Vorfall in Kenntnis gesetzt. Erste Ermittlungen deuten nun daraufhin, dass der Mann, ein 60 Jahre alter Heiligenhauser, möglicherweise von einem roten VW Polo angefahren wurde. Laut Angaben des Verunfallten soll der Wagen von dem Parkplatz des Supermarktes her gekommen sein. Anschließend soll der Fahrer oder die Fahrerin mit dem Wagen davongefahren sein, ohne sich um den schwerverletzten Heiligenhauser gekümmert zu haben.

Im Zuge des laufenden Ermittlungsverfahrens bittet die Polizei nun um sachdienliche Hinweise von möglicherweise noch nicht bekannten Zeugen und fragt:

Wer hat am frühen Freitagabend den Unfallhergang vor dem Supermarkt-Parkplatz beobachtet oder weiß, wer zur angegebenen Zeit mit einem roten VW Polo auf dem Parkplatz war? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Heiligenhaus jederzeit unter der Rufnummer 02056 9312-6150 entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots