POL-ME: 73-jähriger Fußgänger von Linienbus erfasst und schwer verletzt – Erkrath – 2304080

0
367

Mettmann (ots) –

Am Donnerstagvormittag, 27. April 2023, wurde ein 73-jähriger sehbehinderter Fußgänger in Hochdahl von einem Linienbus erfasst und schwer verletzt. Die Polizei ermittelt zum Unfallhergang.

Das war geschehen:

Gegen 10:55 Uhr hatte ein 73-jähriger Erkrather die Absicht, die Hochdahler Straße in Erkrath vor einem dort angesiedelten Entsorgungsunternehmen die Fahrbahn zu überqueren. Nach Angaben des Linienbusfahrers betrat der Mann, ohne auf den vorfahrtberechtigen Querverkehr zu achten, von der mittig angebrachten Querungshilfe die Fahrbahn. Ein 36-jähriger Linienbusfahrer, welcher zu diesem Zeitpunkt die Hochdahler Straße aus Richtung Professor-Sudhoff-Straße kommend, befuhr, erfasste den Fußgänger frontal.

Der 73-Jährige wurde durch die Wucht des Aufpralls zu Boden geschleudert und schwer verletzt. Alarmierte Rettungskräfte brachten den sehbehinderten Mann zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren zur Klärung des Unfallhergangs ein und bitten Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Unfallgeschehen tätigen können, sich jederzeit mit der Polizei Erkrath, Telefon 02104 / 9480 6450, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots