POL-ME: 85-jähriger Beifahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt – Erkrath – 2301065

0
312

Mettmann (ots) –

In Erkrath ist am Dienstag (17. Januar 2023) ein 85 Jahre alter Mann bei einem Autounfall schwer verletzt worden.

Folgendes war geschehen:

Gegen 12:20 Uhr fuhr eine 82-jährige Erkratherin gemeinsam mit ihrem Mann in ihrem Mercedes über die Straße „Kemperdick“ in Richtung Hilden. Als sie auf Höhe der alten Hildener Straße ihr Fahrzeug wenden wollte, missachtete sie nach dem derzeitigen Stand der Erkenntnisse einen vorfahrtberechtigten 31-jährigen Erkrather, der dort mit seinem Mercedes Vito ebenfalls in Richtung Hilden unterwegs war. Obwohl der 31-Jährige noch eine Gefahrenbremsung einleitete, kam es zum Zusammenstoß der beiden Autos.

Hierbei wurden nicht nur beide Fahrzeuge schwer beschädigt – so wurde der 85-jährige Ehemann der Mercedes-Fahrerin bei dem Unfall schwer verletzt. Er musste in der Folge mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden, wo er stationär aufgenommen wurde. Auch die anderen beiden Unfallbeteiligten wurden mit jeweils einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht – allerdings wurden sowohl die 82-Jährige als auch der 31-Jährige nur ambulant behandelt, sodass sie noch am gleichen Tage wieder aus der Klinik entlassen werden konnten.

Die beiden Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf eine Summe von mehr als 25.000 Euro.

Die Polizei musste den Bereich der Unfallstelle für die Dauer der Unfallaufnahm für den Verkehr sperren.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots