POL-ME: Aktuell: Die Polizei warnt vor Betrügern am Telefon – Haan – 2309022

0
149

Mettmann (ots) –

Der Kreispolizeibehörde Mettmann sind am heutigen Mittwochvormittag (6. September 2023) eine Vielzahl von Betrugsversuchen am Telefon gemeldet worden. Betroffen waren insbesondere ältere Bürgerinnen und Bürger in Haan, aber vereinzelt auch in anderen Städten im Kreisgebiet.

Die Betrüger gaben sich in den meisten Fällen als vermeintliche Polizeibeamte aus und behaupteten, dass in der Nachbarschaft eingebrochen wurde. Im Anschluss wurde versucht, Vermögenswerte zu erfragen. Bislang wurden alle der Polizei bekannt gewordenen Versuche rechtzeitig von den Betroffenen bemerkt und zur Anzeige gebracht.

Die Polizei warnt eindringlich:

Geben Sie niemals persönliche Daten oder gar Vermögenswerte am Telefon preis. Die echte Polizei tätigt niemals solche Anrufe. Seien Sie jederzeit wachsam, wenn Sie Anrufe von unbekannten Anrufern bekommen. Auch sogenannte Schockanrufe und andere Varianten werden von Betrügern regelmäßig eingesetzt. Geben Sie unter gar keinen Umständen fremden Personen an Ihrer Haustüre Geld oder andere Wertgegenstände. Kontaktieren Sie im Zweifelsfall immer selbstständig Ihre Angehörigen und die Polizei unter dem Notruf 110.

Fragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots