POL-ME: Aus dem Bus gedrängt: Seniorin bei Sturz schwer verletzt – Polizei ermittelt – Hilden – 2210100

0
66

Mettmann (ots) –

In Hilden ist am Dienstag (18. Oktober 2022) eine 78 Jahre alte Seniorin bei einem Sturz aus einem Linienbus schwer verletzt worden. Die Polizei ermittelt derzeit, wie es zu dem Sturz kam und bittet hierbei um Zeugenhinweise.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen war Folgendes geschehen:

Gegen 14:30 Uhr war eine 78-jährige Hildenerin gemeinsam mit zahlreichen anderen Fahrgästen in einem Bus der Linie 784 unterwegs. Als der Busfahrer an der Haltestelle „An der Gabelung“ anhielt, um die Fahrgäste aussteigen zu lassen, wurde die Frau laut Angaben von Zeugen von der aussteigenden Menschenmenge nach draußen gedrückt, wobei sie auf ihre Schulter stürzte.

Hierbei wurde die Seniorin derart schwer verletzt, dass sie von einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Zeugen kümmerten sich bis zum Eintreffen des Rettungswagens um die Frau – von den Personen, die aus dem Bus gestiegen waren, fehlte im Anschluss jedoch jede Spur. Hierunter sollen auch mehrere nicht näher beschriebene Schülerinnen und Schüler gewesen sein.

Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet und prüft derzeit auch, ob es brauchbares Videomaterial aus dem Bus gibt. Zudem bittet die Polizei um Hinweise von möglicherweise noch nicht bekannten Zeugen oder weiteren Fahrgästen des Busses. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Hilden jederzeit unter der Rufnummer 02104 898-6410 jederzeit entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots