POL-ME: Fahrzeugrennen endet an Garagenmauer – Ratingen 2309005

0
165

Mettmann (ots) –

Diese Partyende hätte man sich besser sparen können.

Als die Tochter einer Ratingerin eine private Feier in der Wohnung veranstaltete, musste die 55jährige Fahrzeughalterin gegen 00:10 Uhr erfahren, dass nicht nur der Fahrzeugschlüssel verschwunden ist, sondern auch der zugehörige Pkw, welcher nun unfallbeschädigt auf der Straße Am Roland in Ratingen stand.

Dort konnten die eingesetzten Polizeibeamten das stark unfallbeschädigte an einer ebenfalls beschädigten Garage auffinden. Anscheinend kollidierte der Pkw bei hoher Geschwindigkeit mit dem Garagentor und der angrenzenden Mauer.
Kurz darauf konnten auch die beiden alkoholisierten Fahrzeuginsassen festgestellt werden.
Der mutmaßliche 17jährige Fahrzeugführer gab an, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein, bei der unberechtigten Nutzung des Fahrzeugs die Kontrolle verloren und den Unfall verursacht zu haben. Ein Atemalkoholvortest ergab einen Wert von ca. 0,8 Promille.

Bei ausgewertetem Videomaterial erhärtete sich der Verdacht eines Straßenrennens, bei dem vor dem Unfall auf längerer Strecke mit stark überhöhter Geschwindigkeit der verkehrsberuhigte Bereich und die Tempo-30-Zone des Wohngebiets befahren wurde.

Beide Fahrzeuginsassen wurden mittels Rettungswagen den umliegenden Krankenhäusern zugeführt.

Dem mutmaßlichen Fahrzeugführer wurden aufgrund der Alkoholisierung Blutproben entnommen, zudem erwartet ihn nun neben Schadenersatzforderungen auch ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, unerlaubtem Entfernens vom Unfallort, widerrechtliche Nutzung von Schlüssel und Pkw, Fahrens unter Alkoholeinfluss und Teilnahme an einem Straßenrennen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots