18.8 C
Münster
Mittwoch, August 10, 2022

POL-ME: Feuer durch Brandlegung neben einem Seniorenzentrum – Heiligenhaus – 2205102

Top Neuigkeiten

Mettmann (ots) –

Wie die Heiligenhauser Feuerwehr bereits mit eigener Pressemitteilung (ots / als PDF auch in Anlage / Link: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116231/5222436 ) vom gleichen Tag meldete, wurden Feuerwehr und Polizei am nächtlichen Sonntagmorgen des 15.05.2022, um 02.18 Uhr, zu einem Brand an der Rheinlandstraße 24 in Heiligenhaus gerufen. Anwohner und Zeugen hatten den Brand im Hinterhof eines örtlichen Altenheims bemerkt und den Notruf gewählt. Wenig später wurde der Brand auch von einer automatischen Brandmeldeanlage der Einrichtung signalisiert.

Als erste Einsatzkräfte am Brandort eintrafen, brannten dort mehrere Müllcontainer, die unmittelbar am Gebäude standen in voller Ausdehnung. Ein daneben geparktes Fahrzeug brannte sowohl im Front-, als auch im Heckbereich. Das Feuer verursachte zudem eine massive Rauchentwicklung, welche durch geöffnete Fenster auch in das Gebäude zog.

Die Feuerwehr leitete schnelle Lösch- und Rettungsmaßnahmen ein. Zusammen mit dem Pflegepersonal der Einrichtung wurden insgesamt fünf Bewohner, zwei davon bettlägerig, in rauchfreie Bereiche gebracht. Ein Notarzt kümmerte sich um diese Bewohner, sie kamen glücklicherweise alle mit dem Schrecken davon.

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnten die Brände schnell gelöscht und Personen- und noch höhere Gebäude- und Sachschäden verhindert werden. Dennoch beläuft sich der entstandene Sachschaden, am Fahrzeug der Einrichtung, an den zerstörten Containern und an der Hausfassade des Gebäudes, nach ersten polizeilichen Schätzungen auf mindestens 60.000,- Euro.

Nach gemeinsamer Bewertung von Feuerwehr und Polizei wurden die Feuer im Hinterhof des Seniorenzentrums mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit vorsätzlich gelegt. Bisher liegen der Heiligenhauser Polizei aber noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft, Verbleib und Motivation des oder der noch unbekannten Täter vor. Schnelle polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach tatverdächtigen Personen, auch unter Hinzuziehung eines Polizeihubschraubers, führten leider nicht zu einem schnellen Erfolg. Maßnahmen zur Spurensicherung am Tatort sowie weitere polizeiliche Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet.

Sachdienliche Hinweise zur Klärung des Brandgeschehens sowie zur Identifizierung des oder der Täter, nimmt die Polizei in Heiligenhaus, Telefon 02056 / 9312-6150, jederzeit entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel