POL-ME: Feuer in Kellerwohnung ausgebrochen – Heiligenhaus – 2301026

0
144

Mettmann (ots) –

Am Freitag (6. Januar 2023) ist in einer unbewohnten Kellerwohnung eines Mehrfamilienhauses in Heiligenhaus ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache eingeleitet und ist auf der Suche nach Zeugen.

Das war geschehen:

Gegen 10 Uhr verständigten aufmerksame Zeugen Feuerwehr und Polizei, weil sie eigenen Angaben zufolge Gas- bzw. Benzingeruch im Hausflur eines Mehrfamilienhauses an der Herzogstraße wahrgenommen haben. Die Feuerwehr konnte bei ihrem Eintreffen nur noch Rauch- und Glutreste in der Kellerwohnung feststellen können. Verletzt wurde niemand. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

Ersten Erkenntnissen zufolge könnte der Brand vorsätzlich gelegt worden sein, weshalb die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen schwerer Brandstiftung eingeleitet hat. Die Polizei in Heiligenhaus bittet um Hinweise: Wer hat vor 10 Uhr am 6. Januar oder in der Nacht vom 5. auf den 6. Januar ungewöhnliche Beobachtungen im Bereich Herzogstraße/ Bayernstraße gemacht oder kann Angaben zu möglichweise tatverdächtigen Personen machen? Die Wache in Heiligenhaus ist jederzeit unter der Nummer 02056 9312-6150 erreichbar

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots