POL-ME: Hoher Sachschaden nach Verkehrsunfall beim Wenden – Hilden – 2210092

0
80

Mettmann (ots) –

Am Montagnachmittag (17. Oktober 2022) kam es in Hilden zu einem Autounfall, bei dem ein recht hoher Sachschaden entstand. Zwei Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Eine 56-jährige Solingerin wurde leicht verletzt.

Folgendes war geschehen:

Gegen 15 Uhr war ein 62-jähriger Hildener mit einem VW Transporter über die Richrather Straße in Richtung Langenfeld gefahren. An der Bushaltestelle „Lehmkuhler Weg“ fuhr der Mann dann rechts in die Haltebucht, um anschließend über die Richrather Straße zu wenden und zurück nach Hilden zu fahren.

Hierbei missachtete er jedoch den Citroen C1 einer 56 Jahre alten Frau aus Solingen, die mit ihrem Wagen dort unterwegs war. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge, die beide dabei derart beschädigt wurden, dass sie in der Folge abgeschleppt werden mussten. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf eine Summe von über 15.000 Euro.

Während der 62-jährige Hildener bei dem Unfall unverletzt blieb, wurde die 56-jährige Solingerin bei dem Unfall leicht verletzt. Sie wurde zur Kontrolle mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots