13.6 C
Münster
Dienstag, Mai 17, 2022

POL-ME: Kommissarin der Polizei Mettmann wird für sportliche Leistungen ausgezeichnet – Essen/Mettmann – 2204135

Top Neuigkeiten

Mettmann (ots) –

Einen Aufschlag der besonderen Art gab es heute für Polizeikommissarin Annalena Diks. Die 22-Jährige wurde im Rahmen der landesweiten Polizeisportlerehrung am heutigen Freitag (29. April 2022) im Stadion an der Hafenstraße in Essen von Innenminister Herbert Reul für ihre besonderen sportlichen Leistungen im vergangenen Jahr ausgezeichnet.

Die erfolgreiche Badminton-Spielerin wurde 2021 Deutsche Meisterin in der Altersklasse U 22 im Damen-Doppel und belegte im Einzel den dritten Platz. Für die Polizeikommissarin ist die Ehrung von Innenminister Reul die zweite in diesem Rahmen. Bereits 2019 wurde sie für ihre besonderen sportlichen Leistungen im Jahr 2018 ausgezeichnet.

„Wegen der Corona-Pandemie gab es in den vergangenen beiden Jahren wenig Spielbetrieb. Umso schöner war es, dass wenigstens die nationalen Wettbewerbe stattfinden konnten – und für mich und meine Doppel-Partnerin erfolgreich waren“, sagt die 22-Jährige, die im Wach- und Wechseldienst auf der Wache in Langenfeld tätig ist. Über die erneute Auszeichnung freut sie sich sehr. „Das ist für mich eine tolle Belohnung und Wertschätzung für den Fleiß, neben dem Schichtdienst meist täglich zu trainieren“, sagt Annalena Diks, die im Verein STC Blau-Weiss Solingen spielt.

„Mit Annalena Diks haben wir eine sympathische, junge Spitzensportlerin in unseren Reihen! Dass unser Wachdienst auch für deutsche Meisterinnen die erste Wahl ist, macht mich richtig stolz“, sagt Polizeidirektor Thomas Decken, der Annalena Diks zur Ehrung in Essen begleitete.

Innenminister Herbert Reul zeichnete insgesamt 26 Polizistinnen und Polizisten aus 17 verschiedenen Behörden aus. Die Pressemitteilung des Innenministeriums ist unter folgendem Link zu finden: https://www.im.nrw/vom-kanu-bis-zum-ringen-minister-reul-ehrt-die-erfolgreichsten-polizeisportler-des-jahres.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel