POL-ME: Nach Spindaufbruch in Schwimmbad VW Tiguan entwendet – Velbert – 2211112

0
88

Mettmann (ots) –

Am Mittwochabend, 23. November 2022, brachen unbekannte Täter einen Spind in einem Schwimmbad an der Straße Nizzatal in Velbert auf. Sie entwendeten anschließend, mit dem aus dem Spind gestohlenen Fahrzeugschlüssel, einen auf dem Parkplatz des Schwimmbades abgestellten VW Tiguan. Die Polizei ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

Das war geschehen:

Gegen 18:30 Uhr betrat ein 34-jähriger Velberter ein Schwimmbad an der Straße Nizzatal in Velbert-Langenberg. Er schloss seine persönlichen Gegenstände, inclusive des Fahrzeugschlüssels seines von ihm genutzten VW Tiguan, in einen Spind ein. Gegen 19:50 Uhr wurde er von einem weiteren Badegast auf den Aufbruch mehrerer Spinde aufmerksam gemacht. Er stellte fest, dass unbekannte Täter aus seinem Spind den Fahrzeugschlüssel entwendet und auch den auf dem Parkplatz vor dem Schwimmbad abgestellten VW Tiguan gestohlen hatten.

Der Velberter informierte folgerichtig umgehend die Polizei. Der zwei Jahre alte, graue Tiguan, mit dem amtlichen Kennzeichen: BO – MI 1717, konnte – trotz einer sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung – im Umfeld nicht mehr angetroffen werden.

Im Rahmen erster Ermittlungen gab der Velberter an, bei Betreten des Schwimmbades zwei verdächtige Frauen beobachtet zu haben, welche im Tatzusammenhang mit den Spindaufbrüchen und dem anschließenden Fahrzeugdiebstahl stehen könnten.

Die Frauen sollen circa 20-25 Jahre alt, circa 165-170 cm groß und von schlanker Statur gewesen sein. Sie sollen ein südeuropäisches Erscheinungsbild gehabt haben und sportlich dunkel gekleidet gewesen sein.

Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren ein und schrieben den VW Tiguan zur internationalen Fahndung aus. Der aktuelle Zeitwert des Fahrzeuges wird mit circa 70.000 Euro angegeben.

Die Kriminalpolizei übernahm die weitere Bearbeitung und bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Tatgeschehen tätigen können, sich jederzeit mit der Polizei Velbert, Telefon 02051 / 946 6110, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots