27.7 C
Münster
Donnerstag, Juni 30, 2022

POL-ME: Nach unerlaubtem Wendemanöver kollidiert – Langenfeld – 2205184

Top Neuigkeiten

Mettmann (ots) –

Am heutigen Vormittag (31. Mai 2022) ist es auf der Kölner Straße in Langenfeld zu einem Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurde ein 85-jähriger Mann aus Langenfeld leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 30.000 Euro.

Folgendes war geschehen:

Gegen 10 Uhr war ein 52-jähriger Mann aus Hilden mit seinem Opel Insignia auf der Kölner Straße in südlicher Richtung unterwegs. Auf Höhe der Hausnummer 135 im Bereich der Bushaltestelle „Rheinische Kliniken“ führte er ein unerlaubtes Wendemanöver durch und missachtete eine durchgezogene Linie. Dabei kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Renault Twingo.

Der 85-jährige Renault-Fahrer wurde durch den Unfall in seinem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr gerettet werden. Der Langenfelder wurde leicht verletzt und kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der 52-jährige Hildener blieb unverletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand ein hoher Sachschaden von insgesamt rund 30.000 Euro. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel