POL-ME: Nach Verfolgungsfahrt bis Wuppertal: Polizei nimmt mutmaßliche Autodiebe fest – Haan / Wuppertal – 2210067

0
53

Mettmann (ots) –

In Wuppertal hat die Polizei in der Nacht zu Mittwoch (12. Oktober 2022) nach einer Verfolgungsfahrt zwei mutmaßliche Autodiebe gefasst. Das Duo hatte sich zuvor einer Fahrzeugkontrolle in Haan entzogen.

Folgendes war geschehen:

Um kurz vor 2 Uhr nachts waren zwei Polizeibeamte im Rahmen ihrer Streife durch Haan gefahren, als ihnen auf der Düsseldorfer Straße ein mit zwei Personen besetzter verdächtiger VW Transporter auffiel. Daher beschlossen die Beamten, den Fahrer im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle anzuhalten und ihn sowie sein Fahrzeug zu überprüfen. Der Fahrer reagierte jedoch nicht auf die Anhaltesignale der Polizei, sondern gab vielmehr plötzlich Gas und versuchte so, sich der Kontrolle zu entziehen.

Hierbei fuhr er mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit und quietschenden Reifen über die Autobahn 46 bis nach Wuppertal, wo er im eng bebauten Straßennetz weiterhin versuchte, mit zum Teil waghalsigen Manövern vor der Polizei zu fliehen – glücklicherweise kam es hierbei aber zu keinen Gefährdungen von Unbeteiligten.

Im Bereich einer Baustelle an einer Überführung an der Kirchhofstraße konnte der Fahrer seine Fahrt jedoch nicht mehr fortsetzen, sodass er und sein Beifahrer nun zu Fuß vor der Polizei davon rannten.

Die Beamten aus Haan waren jedoch schneller und konnten so einen der beiden Insassen aus dem Auto einholen und festnehmen. Hierbei wurden Flüchtige sowie einer der Polizisten verletzt – beide mussten anschließend zur Kontrolle in ein Krankenhaus. Den anderen konnten die inzwischen alarmierten Kolleginnen und Kollegen des Polizeipräsidiums Wuppertal im Rahmen ihrer Fahndung kurze Zeit später ausfindig machen und ebenfalls festnehmen.

Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der VW Transporter entwendet und von der Wuppertaler Polizei zur Fahndung ausgeschrieben war. Daher wurden entsprechende Ermittlungsverfahren gegen die beiden festgenommenen Wuppertaler (23 und 42 Jahre alt) eingeleitet. Hierzu wurde auch der Transporter sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen bezüglich des entwendeten Transporters werden vom Polizeipräsidium Wuppertal durchgeführt.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots