POL-ME: Polizei stoppt 40-Tonner mit 18 Mängeln an der Bremsanlage – Langenfeld – 2210141

0
155

Mettmann (ots) –

In Langenfeld hat die Polizei am Dienstag (25. Oktober 2022) einen absolut verkehrsunsicheren Lkw-Sattelzug aus dem Verkehr gezogen. Sage und schreibe 25 Mängel wurden an dem 40-Tonner festgestellt – 18 davon alleine an der Bremsanlage.

Folgendes war geschehen:

Gegen 10 Uhr hatten Lkw-Spezialisten des Verkehrsdienstes in Langenfeld an der „Hardt“ Stellung bezogen, um den dortigen Straßenverkehr zu überwachen und Lkw-Fahrer zu kontrollieren. Hierbei fiel ihnen gegen 10 Uhr ein Sattelzug mit Auflieger auf, der schon auf den ersten Blick einen maroden Eindruck machte. Als die Polizeibeamten den dreiachsigen 40-Tonner dann zur Kontrolle rauswinkten, stellten sie dann auch gleich fest, dass an der Bremsanlage augenscheinlich mehrere Mängel vorhanden waren.

Daher wurde der Lkw einer nahe gelegenen KÜS-Prüfstelle vorgeführt, wo dann insgesamt 25 Mängel festgestellt wurden – davon 18 alleine an der Bremsanlage: Hier waren nicht nur die Bremsscheiben und Bremsbeläge „runter“, sondern in einem Fall war die Bremsschreibe sogar komplett gerissen. Zudem verlor die Sattelzugmaschine Getriebeöl und außerdem war auch noch die Lenkung des Gespanns erheblich beeinträchtigt.

Die Konsequenzen für den 42-jährigen Fahrer aus Hockenheim, der auch gleichzeitig Halter des Gespanns ist: Seine Weiterfahrt wurde untersagt und er muss unter anderem die Rechnung für die KÜS-Prüfung zahlen. Zudem erwarten ihn eine umfangreiche Ordnungswidrigkeiten-Anzeige sowie ein Punkt in Flensburg.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots