POL-ME: So reisen Sie sicher in den Urlaub – die Polizei gibt Tipps – Kreis Mettmann – 2407023

0
264

Mettmann (ots) –

Sommer, Sonne, Sonnenschein – für viele Menschen im Kreis Mettmann steht der wohl verdiente Jahresurlaub an: am heutigen Freitag (5. Juli 2024) ist in Nordrhein-Westfalen der letzte Schultag, so dass ab dem Wochenende auf den Autobahnen in die Urlaubsregionen mit jeder Menge Verkehr zu rechnen ist. Für alle, die nun vor einer Fahrt in den Urlaub stehen, hat die Polizei zahlreiche Tipps parat, wie Sie sich bei der Urlaubsplanung und am Zielort vor Kriminellen schützen können:

Technikcheck

Machen Sie vor Ihrer Fahrt einen „Rundumcheck“ Ihres Fahrzeugs und überprüfen Sie den Ölstand, die Betriebsflüssigkeiten, den Luftdruck der Reifen und die Beleuchtung – gegebenenfalls auch die Ihres Wohnwagens oder Anhängers. Gerade der Wohnwagen kann schnell falsch beladen oder gar überladen sein.

Ausrüstung checken

Haben Sie Ihr Warndreieck, Verbandskasten und Warnweste(n) dabei? Entsprechen weitere Ausrüstungsgegenstände wie eine Dachbox oder ein Heckträger den Vorschriften? Beim Transport von Pedelecs oder E-Bikes ist darauf zu achten, dass die Fahrradträger auf die oftmals schwereren Fahrräder ausgelegt sind.

Kinder und Haustiere

Achten Sie darauf, dass Ihre Kinder in alters- und größengerechten Kindersitzen sitzen und selbstverständlich wie alle anderen Mitfahrerinnen und Mitfahrer angeschnallt sind. Auch Haustiere müssen speziell gesichert sein – etwa in einer Hundebox oder ähnlichem.

Route planen

Wenn Sie mit einem Navi fahren: Geben Sie Ihr Reiseziel vor Fahrtantritt ein – währenddessen gehören Ihre Hände ans Lenkrad und nicht an die Bedienfläche des Navis. Gleiches gilt auch für das Handy. Informieren Sie sich über Ihre Strecke und planen Sie ausreichend Pausen ein. Schauen Sie auch nach, ob auf Ihrer Strecke eine Mautgebühr anfällt und informieren Sie sich über die Zahlungsmöglichkeiten auf der Strecke.

Ladung

Packen Sie Ihre Koffer und Taschen so, dass sie während der Fahrt nicht verrutschen können. Bei einer Vollbremsung können Gegenstände in einem Auto zu einer fliegenden Gefahr werden – sichern Sie Ihre Ladung daher auch im Auto, wenn nötig auch mit einem Netz von ihre Fahrgastzelle ab.

Vor der Abreise

Sorgen Sie dafür, dass Ihr Zuhause während der Zeit Ihrer Abwesenheit nicht den Anschein erweckt, unbewohnt zu sein. Bitten Sie Nachbarn, Verwandte oder Freunde darum, regelmäßig den Briefkasten zu leeren. Hinterlassen Sie auf dem Anrufbeantworter oder in den sozialen Netzwerken keine Hinweise auf Ihre Abwesenheit.

Während der Fahrt

Fahren Sie vorausschauend und gelassen und passen Sie Ihre Geschwindigkeit an das Verkehrsaufkommen an. Die Richtgeschwindigkeit von 130 km/h stellt auf freien Strecken und bei guten Witterungsverhältnissen eine optimale Reisgeschwindigkeit dar.

Schließen Sie bei kurzen Stopps, zum Beispiel an Tankstellen oder Rastplätzen, Ihr Fahrzeug auch bei kurzer Abwesenheit immer ab. Wenn Fremde Sie ansprechen: Seien Sie wachsam, denn manchmal versuchen Kriminelle, Urlauberinnen oder Urlauber unter Vorwänden von ihrem Fahrzeug und den darin lagernden Wertsachen wegzulocken.

Am Urlaubsort

Am Urlaubsort angekommen, raten wir eindringlich dazu, Ihre Wertsachen in einen Safe oder zur sicheren Verwahrung bei der Hotel- oder Campingverwaltung abzugeben und unterwegs nur so viel Bargeld und Zahlungskarten dabeizuhaben, wie nötig. Bewahren Sie Kopien der wichtigsten Ausweisdokumente (Pass, Führerschein, Impfausweis etc.), ihrer Zahlungskarten und Tickets an separater Stelle in Ihrem Gepäck auf. Notieren Sie sich den Sperr-Notruf 116 116 oder speichern Sie diesen in Ihrem Mobiltelefon, damit Sie Ihre Zahlungskarte bei Diebstahl unverzüglich sperren lassen können.

Weitere Informationen

Mehr Informationen wie Sie sich vor Betrügenden, Dieben und Diebinnen in Ihrem Urlaub schützen können, finden Sie im Faltblatt „Sicherheit rund um Ihren Urlaub“, das Sie bei der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle in Ihrer Nähe kostenlos bestellen oder hier kostenlos herunterladen können:

https://www.polizei-beratung.de/medienangebot/detail/24-sicherheit-rund-um-ihren-urlaub/

Kontrollen der Polizei

Die Kreispolizeibehörde Mettmann wird zu Beginn der Sommerferien verstärkt Präsenz im Straßenverkehr zeigen und auch stichprobenartig zu Ferienbeginn Kontrollen durchführen. Wir wünschen Ihnen einen guten und sicheren Start in die Ferien!

Fragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Instagram: https://www.instagram.com/polizei.nrw.me/?hl=de
X: https://twitter.com/polizei_nrw_me
WhatsApp-Kanal:
https://www.whatsapp.com/channel/0029VaAl7vKEgGfNSUkFwp3g

Wir haben jetzt auch einen eigenen WhatsApp-Kanal!
Hier informieren wir über wichtige und interessante Polizeimeldungen:
https://www.whatsapp.com/channel/0029VaAl7vKEgGfNSUkFwp3g

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots