19.8 C
Münster
Dienstag, Juni 28, 2022

POL-ME: Taschendiebe stehlen mehrere tausend Euro – Langenfeld – 2206004

Top Neuigkeiten

Mettmann (ots) –

Ein 67-jähriger Mann ist am Dienstagmittag (31. Mai 2022) Opfer eines besonders perfiden Taschendiebstahls in Langenfeld geworden. Mehrere unbekannte Tatverdächtige entwendeten einen Briefumschlag mit mehreren tausend Euro Bargeld.

Das war geschehen:

Gegen 12.45 Uhr hob der Langenfelder in einem Geldinstitut an der Solinger Straße in Immigrath mehrere tausend Euro Bargeld ab und steckte den Briefumschlag mit dem Geld in die Innentasche seiner Jacke. Bereits beim Verlassen des Geldinstituts fiel dem 67-Jährigen eine asiatisch aussehende Frau im Eingangsbereich auf, von der sich der Langenfelder beobachtet fühlte.

Wenige Minuten später sprach ein unbekannter Mann mit asiatischem Erscheinungsbild den Langenfelder auf der Solinger Straße an und wies ihn auf einen Fleck auf seiner Jacke hin. Dem 67-Jährigen kam die Situation seltsam vor, weshalb er schnell in die Filiale eines Bekleidungsgeschäfts auf Höhe der Hausnummer 5 ging. Dort wurde er von zwei asiatisch aussehenden Frauen angesprochen, die einen Lappen in der Hand hielten und vorgaben, ihm bei der Entfernung des Flecks helfen zu wollen. Die Frauen bedrängten den Mann und entwendeten schließlich den Briefumschlag mit dem Bargeld.

Der Langenfelder informierte sofort die Polizei, eine umgehend eingeleitete Fahndung blieb leider ohne Erfolg.

Die Tatverdächtigen können wie folgt beschrieben werden:

1. Person:

– weiblich
– asiatisches Erscheinungsbild
– ca. 30 bis 35 Jahre alt
– ca. 1,60 m groß
– schlank
– trug ein schwarz-weiß gestreiftes T-Shirt
– dunkle Haare
– trug eine dunkle Cap

2. Person

– weiblich
– asiatisches Erscheinungsbild
– ca. 30 bis 35 Jahre alt
– ca. 1,60 m groß
– schlank

3. Person

– männlich
– asiatisches Erscheinungsbild
– ca. 30 bis 35 Jahre alt
– ca. 1,70 m groß
– normale Statur
– trug keinen Bart
– gepflegtes Aussehen

Die Polizei in Langenfeld bittet um Hinweise: Wer hat die drei Tatverdächtigen oder den Diebstahl beobachtet und kann Angaben zu den Personen machen? Die Wache in Langenfeld ist jederzeit unter der Nummer 02173 288-6310 erreichbar.

In dem Zusammenhang wiederholt die Polizei ihre Warnung vor Taschendieben und Trickdieben aller Art. Seien Sie insbesondere in belebten Innenstadtbereichen besonders wachsam und schützen Sie Ihre Wertsachen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel