POL-ME: Vereinsheim abgebrannt – die Polizei ermittelt – Velbert – 2212060

0
151

Mettmann (ots) –

In der Nacht zu Freitag, 16. Dezember 2022, kam es zu einem Brandausbruch auf dem Gelände eines Hundesportvereines in Velbert. Die Polizei ermittelt zur Brandursache und bittet um Zeugenhinweise.

Das war geschehen:

Gegen 02 Uhr meldeten Zeugen, welche die Autobahn A 44 in Höhe der Anschlussstelle Velbert passierten, eine starke Rauchentwicklung parallel zur Fahrbahn. Die alarmierten Rettungskräfte konnten den Brandausbruch am Zechenweg lokalisieren, wo auf dem Gelände eines Hundesportvereins das Vereinsgebäude in voller Ausdehnung brannte.

Trotz eines schnellen Eingreifens der Feuerwehr Velbert konnte nicht verhindert werden, dass das Vereinshaus schwer beschädigt wurde.

Die Polizei kann nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen nicht ausschließen, dass das Feuer absichtlich gelegt wurde und hat ein Ermittlungsverfahren zur Klärung der Brandursache eingeleitet.

Eine Brandortbegehung durch die Brandexperten der Kreispolizeibehörde Mettmann steht derzeit noch aus und auch die Schadenshöhe kann derzeit noch nicht näher verifiziert werden. Die Ermittler bitten Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Brandgeschehen tätigen können, sich jederzeit mit der Polizei Velbert, Telefon 02051 / 946 6110, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots