POL-ME: Zeugen nach Raub und Köperverletzung gesucht – Hilden – 2304006

0
149

Mettmann (ots) –

In der Nacht zu Sonntag (2. April 2023) ist ein junger Mann im Bereich des Hildener S-Bahnhofs zunächst seines Handys beraubt worden. Später soll der Mann erneut körperlich angegriffen und leicht verletzt worden sein. Ob es sich in beiden Fällen um zum Teil dieselben Tatverdächtigen handelt, ist Gegenstand der Ermittlungen. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen.

Das war geschehen:

Gegen 0 Uhr haben ersten Erkenntnissen zufolge vier bislang unbekannte Tatverdächtige einen 19-jährigen Krefelder im Bereich der Bushaltestelle Hilden S, Westseite zunächst angesprochen. Eigenen Angaben zufolge beleidigten die vier jungen Männer den 19-Jährigen. Anschließend schlugen und traten die Tatverdächtigen auf den jungen Mann ein. Später bemerkte dieser, dass sein Handy der Marke Nokia geraubt worden war. Bei den Tatverdächtigen soll es sich um vier junge Männer mit südländischem Aussehen im Alter von ca. 20 Jahren gehandelt haben, die in unbekannte Richtung flüchteten.

Etwa eine Stunde später soll der 19-Jährige erneut Opfer eines Übergriffs geworden sein. Ein Zeuge alarmierte gegen 1 Uhr die Polizei, weil er Schreie aus Richtung des S-Bahnhofs gehört hatte. Ersten Erkenntnissen zufolge wurde der 19-Jährige gegen 1 Uhr von drei Personen körperlich angegriffen. Eine der Personen soll ihm eine Flasche auf den Kopf geschlagen haben. Der 19-Jährige wurde leicht verletzt zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Laut des Zeugen soll es sich bei den drei Tatverdächtigen um zwei junge Männer und eine Frau gehandelt haben. Einer der Männer soll eine braun-rote Hose getragen haben, die weibliche Person soll ca. 1,60 m groß gewesen sein und lange Haare gehabt haben.

Ob zwischen den beiden Delikten ein Tatzusammenhang besteht und es sich um zum Teil dieselben Tatverdächtigen handelt, wird derzeit ermittelt. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen: Wer hat die beiden Übergriffe im Bereich des Hildener S-Bahnhofs ebenfalls beobachtet und kann Angaben zur Identität der Tatverdächtigen machen? Die Wache in Hilden ist jederzeit unter der Nummer 02103 898-6410 erreichbar.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots