POL-MG: Diensthund Muffin stellt flüchtigen Dieb

0
89

Mönchengladbach (ots) –

Die Polizei hat am Donnerstag, 11. Juli, mithilfe des Diensthundes Muffin zwei Männer (21 und 22 Jahre alt) vorläufig festnehmen können, die versucht hatten, in Kellerräume eines Hauses am Piepersweg in Bettrath-Hoven einzudringen. Zuvor hatten sie mehrere Diebstähle aus Autos begangen.

Gegen 1.20 Uhr beobachtete ein Zeuge, wie sich zwei Männer der Kellertür eines Hauses näherten und rief die Polizei. Den eingesetzten Beamten fielen auf dem Weg zum Piepersweg an der Kreuzung Hackesstraße/Lockhütter Straße zwei Män-ner auf, auf die die Personenbeschreibung des Zeugen zutraf. Als die beiden Män-ner die Polizei erblickten, flüchtete sie zu Fuß und ließen einen Rucksack zurück. Die Beamten – darunter auch ein Diensthundführer und der Diensthund Muffin – verfolgten die Flüchtigen.

Auf einer Wiese an der Haltestelle Dyker Weg konnte Muffin den 22-Jährigen mit einem gezielten Biss in das Gesäß und einem weiteren in die Hand stellen. Bei dem Mann fanden die Polizisten Wertgegenstände wie Parfüm, Kopfhörer, Sonnenbrillen und E-Zigaretten sowie persönliche Dokumente, die sich zum Teil diversen Diebstählen aus Autos in den Stunden zuvor zuordnen ließen. Sie nahmen ihn vorläufig fest. Ein Rettungswagen brachte den 22-Jährigen in ein Krankenhaus, wo Ärzte die Bisswunden behandelten.

Im Rahmen der Fahndung nach dem zweiten Mann konnte die Polizei einen zwei-ten 21-jährigen Tatverdächtigen gegen 4 Uhr auf der Korschenbroicher Straße finden. Dieser führte ebenfalls mehrere persönliche Gegenstände wie Personalausweise und Bankkarten mit, die aus Diebstählen aus Autos stammen. Der 21-Jährige kam in das Polizeigewahrsam.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft entließen die Beamten die beiden Tatverdächtigen. Ihnen stehen nun entsprechende Strafverfahren bevor. (km)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach

Telefon: 02161-2910222
E-Mail: [email protected]
https://moenchengladbach.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots