POL-MI: Pedelec-Trainings nun fest im Gepäck der Verkehrsunfallprävention

0
29

Kreis Minden-Lübbecke (ots) –

Viele Vorbereitungen waren nötig, um das Pedelec-Training für Seniorinnen und Senioren der hiesigen Kreispolizeibehörde in Kooperation mit der Verkehrswacht Minden-Lübbecke an den Start zu bringen.

Am Mittwoch, dem 26. Oktober 2022 war es dann bei strahlendem Sonnenschein soweit und auf dem Verkehrsübungsplatz in Minderheide startete für zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmern die erste Übungseinheit. Hierfür brachten diese jeweils ihr privates Gefährt und den eigenen Helm mit.

Durchgeführt und moderiert wurde das dreistündige Training von einem Angehörigen der Verkehrswacht Minden-Lübbecke und den Verkehrssicherheitsberatern der hiesigen Polizei, Michael Harting und Alexandra Brakemann, die sowohl dienstlich als auch privat begeisterte Pedelecfahrer sind. Vorab konnten die Seniorinnen und Senioren in einer Vorstellungsrunde ihre Wünsche und Erwartungen an die Veranstaltung kommunizieren. Ein Großteil erhoffte sich durch das Training mehr Sicherheit im Umgang mit dem Pedelec und für die Bewältigung von Alltagssituationen im Straßenverkehr zu bekommen.

In dem gut einstündigen Theorieteil wurden den Teilnehmenden die Neuerungen der Straßenverkehrsordnung mit Ver- und Geboten näher gebracht. Dazu zählte auch die Vermittlung der Vor- und Nachteile bei der Nutzung eines Pedelecs durch lebensältere Menschen. Auch das verkehrssichere Pedelec, der richtig sitzende Helm und das korrekte Auf- und Absteigen wurden thematisiert. Danach ging es auf die Räder und über zum praktischen Teil. In dem konnten sich die Anwesenden an insgesamt fünf Parcours probieren. Bestandteile hierbei waren nicht nur das sichere Anfahren, das gefahrlose Bremsen und Umfahren vor Hindernissen, sondern auch das Verhalten an Engstellen. Das Übungsfahren an engen Bögen war für viele der Seniorinnen und Senioren eine Herausforderung, der sich jedoch allesamt stellten.

Am Ende des Trainings zeigten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zufrieden mit der gewonnenen Fahrpraxis sowie den vermittelten Erkenntnissen und Tipps durch die eingesetzten Trainerinnen und Trainer. Außerdem erhielt jeder Anwesende von den Verkehrsexperten der Polizei neben Informationsmaterialen eine reflektierende Warnweste.

„Aus unserer Sicht war das Training ein voller Erfolg, denn diese Kurse können eine wichtige Maßnahme sein, um dem Trend der zunehmenden Verkehrsunfälle mit Pedelecbeteiligung entgegenzuwirken“, zeigte sich Verkehrssicherheitsberater Michael Harting zufrieden.

Weitere Pedelec-Trainings sind für die kommende Radfahrsaison ab April 2023 fest eingeplant. Die Termine werden sowohl in der Presse, als auch im Internet auf der Seite der Polizei Minden-Lübbecke rechtzeitig bekanntgegeben.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: [email protected]
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots