POL-MI: Polizei hat mit Radfahrausbildungen an den Grundschulen begonnen

0
193

Minden (ots) –

Die Polizei Minden-Lübbecke hat nach den Osterferien wieder mit ihren jährlichen Radfahrausbildungen an den Grundschulen begonnen.

In diesem Zusammenhang radeln die Verkehrssicherheitsberaterinnen und -berater mit den Kindern bis zu den Sommerferien täglich über die Straßen rund um die Schulen. Dabei lernen die Kids die Regeln der Straßenverkehrsordnung kennen. Im Rahmen der Ausbildung vermitteln die hiesigen Verkehrsexperten den Kindern unter anderem, dass an Kreuzungen und Einmündungen „rechts vor links“ gilt, wenn die Vorfahrt nicht durch Verkehrszeichen besonders geregelt ist. Aus diesem Grund bittet die Polizei andere Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer um besondere Beachtung, sofern diese den Kindern in ihren auffälligen Leuchtwesten mit Startnummern auf den jeweiligen Übungsstrecken begegnen. Dazu gilt der polizeiliche Appell, die eigene Vorfahrt stets einzuhalten. Dies, so die Verkehrssicherheitsberatung, sei wichtig, damit die Schülerinnen und Schüler das vermittelte Wissen und das zugehörige Verhalten im Straßenverkehr verinnerlichen können.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: [email protected]
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots