POL-MS: Fahrbahnmarkierungen zur Abstandsmessung – Polizei Münster Teil von landesweitem Projekt

0
280

Münster (ots) –

Aktuell ist die Polizei Münster Teil eines landesweiten Projektes, bei dem ein Verfahren zur Abstandsmessung beim Überholen von Radfahrern getestet wird.

Dafür wurden im Stadtgebiet an geeigneten Orten Fahrbahnmarkierungen mit Sprühkreide aufgebracht. Diese ermöglichen eine optische Visualisierung von Verstößen und erleichtern die anschließende Ahnung. Die Polizei Münster testet dieses Verfahren in den kommenden Wochen am Bohlweg und am Lütkenbecker Weg.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Niklas Preuth
Telefon: 0251 275-1010
E-Mail: [email protected]
https://muenster.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots