POL-NE: Taschendiebe nutzen Ablenkung – Augen auf und Tasche zu!

0
96

Neuss, Grevenbroich (ots) –

Am Montag (21.11.), gegen 14:30 Uhr, hielt sich eine 54-Jährige mit ihrer Tochter in einem Einkaufszentrum an der Breslauer Straße in Neuss auf. Als sie ein Paar Schuhe anprobieren wollte, stellte sie ihren Rucksack kurz neben dem Hocker ab, auf dem sie saß. Kurz darauf musste sie feststellen, dass jemand ihren Rucksack geöffnet und das Portemonnaie daraus entwendet hatte. Sie erstattete Anzeige.

In Grevenbroich stellte eine 65-Jährige gegen 14:20 Uhr an der Kasse eines Discounters an der Kölner Straße fest, dass sich ihre Geldbörse nicht mehr in ihrer Handtasche befand. Auch sie meldete sich daraufhin bei der Polizei und erstattete Anzeige.

Die jeweiligen Kriminalkommissariate 22 (Neuss) und 24 (Grevenbroich) haben die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen können sich unter der 02131 300-0 mit der Polizei in Verbindung setzen.

Die Polizei rät: Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder klemmen Sie sie sich unter den Arm. Legen Sie Geldbörsen nicht oben in Einkaufstasche, Einkaufskorb oder Einkaufswagen, sondern tragen Sie sie möglichst körpernah. Hängen Sie Handtaschen im Restaurant, im Kaufhaus oder im Laden (selbst bei der Anprobe von Schuhen oder Kleidung) nicht an Stuhllehnen und stellen Sie sie nicht unbeaufsichtigt ab.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: [email protected]
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots