POL-NE: Taschendiebe sind immer aktiv – Achten Sie auf Ihre Wertsachen!

0
50

Neuss (ots) –

In der Neusser Innenstadt kam es am Freitag (21.10.) und am Samstag (22.10.) zu insgesamt vier gemeldeten Taschendiebstählen.

Eine 81-Jährige hob gegen 12:30 Uhr am Freitag bei einer Bank an der Krefelder Straße Bargeld ab und begab sich dann zu einem nicht weit entfernten Lebensmitteldiscounter. Als sie dort ihre Einkäufe bezahlen wollte, musste sie den Verlust ihrer Geldbörse feststellen, die sich zuvor in ihrer Handtasche befunden hatte. Es ist dabei nicht auszuschließen, dass die Seniorin bereits beim Geldabheben beobachtet worden ist.

Gegen 13:10 Uhr geriet eine 58-Jährige in einem Bekleidungsgeschäft an der Niederstraße ins Visier von Taschendieben. Sie hatte, während sie sich die Auslage anschaute, ihre Handtasche auf einem Stuhl abgestellt und für einen kurzen Moment nicht im Blick. Diesen Augenblick nutzten Unbekannte sofort aus und entwendeten die Tasche. Kurze Zeit später wurde die Handtasche in einem nicht weit entfernten Laden aufgefunden. Es waren nach ersten Erkenntnissen nur das Bargeld sowie die Debitkarten entwendet worden.

Am Freitagnachmittag, gegen 15:20, hielt sich eine 57-Jährige in einem Discounter an der Niederstraße auf. Auch sie hatten für einen kurzen Moment ihren Einkaufskorb mit der Handtasche darin nicht im Blick – dafür jemand anderes. Eine Zeugin gab an, sie habe eine vermutlich männliche Person mit einer schwarzen Jacke aus den Laden rennen sehen.
Die Handtasche der 57-Jährigen wurde später ebenfalls in einem benachbarten Bekleidungsgeschäft aufgefunden, es fehlte nach bisherigem Ermittlungsstand nur das Bargeld.

Am Samstag (22.10.), gegen 12:15 Uhr, bezahlte eine 58-Jährige ihre Einkäufe in einem Discounter an der Krefelder Straße und begab sich sodann zu einem weiteren Ladengeschäft in der Nähe. Dort wollte sie ebenfalls bezahlen, hatte aber plötzlich weder Debitkarten noch Bargeld – sie waren mit der Geldbörse verschwunden, die sie zuvor in ihre Tasche gesteckt hatte.

In allen Fällen wurde Anzeige erstattet. Das Kriminalkommissariat 21 hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich unter der Nummer 02131 300-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Langfinger nutzen oft unaufmerksame Augenblicke ihrer Opfer und greifen zu – in die Handtasche, den Einkaufskorb oder Rucksack. Bei einem Taschendiebstahl verliert man nicht nur das entwendete Bargeld. Weitere Infos und wie man sich bei einem Diebstahl verhält, finden Sie hier: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/artikel/was-kostet-ein-diebstahl-der-eigenen-geldboerse

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: [email protected]
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots