15.2 C
Münster
Freitag, Mai 20, 2022

POL-NE: Wohnungseinbrüche in Neuss und Grevenbroich

Top Neuigkeiten

Neuss, Grevenbroich (ots) –

Ein Einfamilienhaus am Niederdonker Weg in Neuss wurde am Donnerstag (28.04.), in der Zeit von 09:30 bis 13:30 Uhr, das Ziel von Einbrechern. Unbekannte hatten ein Küchenfenster aufgehebelt und das Haus anschließend nach Wertsachen durchsucht. Was die Diebe erbeuteten, war zum Zeitpunkt der Tatortaufnahme durch die Kripo noch nicht bekannt. Hinweise auf die Unbekannten liegen bislang ebenfalls nicht vor.

Am Freitag (29.04.), in der Zeit von 17:15 bis 18:15 Uhr, kam es zu einem Einbruch in ein Mehrfamilienhaus an der Wolkerstraße in Neuss. Unbekannte hatten eine Wohnungstür aufgehebelt und Goldschmuck aus dem Schlafzimmer gestohlen.
Beim nach Hause kommen bemerkte die Wohnungsinhaberin einen fremden Mann im Treppenhaus. Sie beschreibt ihn als circa 160 Zentimeter groß mit schwarzen gelockte Haaren. Er soll blau/ gelbe Kleidung getragen und eine gelbe Tasche bei sich gehabt haben. Die Wohnungsinhaberin hatte zunächst geglaubt, bei dem Unbekannten würde es sich um einen Lieferanten handeln. Ob er tatsächlich mit dem Einbruch in Zusammenhang steht oder ob es sich bei ihm um einen möglichen Zeugen handelt, prüft derzeit die Kripo.

Bislang unbekannte Täter drangen am Freitag (29.04.), in der Zeit von 09:10 bis 15:25 Uhr, gewaltsam in ein Reihenhaus an der Freiherrenstraße in Grevenbroich ein. Angaben zum Diebesgut liegen derzeit noch nicht vor.
Ein Nachbar hatte gegen 15:15 Uhr einen jungen Erwachsenen mit dunklen Haaren, dunkler Sportjacke und einem dunklen Rucksack bemerkt. Der Unbekannte soll vor dem Haus die Umgebung beobachtet haben. Die Kripo prüft Zusammenhänge und hofft auf weitere Hinweise aus der Bevölkerung.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 beim Kriminalkommissariat 14 zu melden.

Die Mehrzahl aller Einbrüche wird nicht von „Profis“ verübt, sondern von Gelegenheitstätern, die zum Beispiel versuchen, mit einfachen Hebelwerkzeugen Fenster und Türen aufzubrechen. Doch schon einfache Maßnahmen können helfen, einen Einbruch zu verhindern. Die Polizei informiert kostenlos zum Thema Einbruchschutz. Informationen erhalten Interessierte unter der Telefonnummer 02131 300-0 oder im Internet unter www.polizei-beratung.de.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: [email protected]
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel