POL-OB: Ein Plus an Sicherheit für Seniorinnen und Senioren

0
140

Oberhausen (ots) –

Pünktlich zum Start des Weihnachtsmarktes am Centro waren auch die Kolleginnen und Kollegen der Polizei Oberhausen mit einem Stand vertreten. Sie warnen vor Taschendiebstahl, stehen Bürgerinnen und Bürgern für Fragen zur Verfügung und weisen auf den Start der Polizei in der App „Gut versorgt in … Oberhausen“ hin. Diese App richtet sich speziell an ältere Nutzerinnen und Nutzer – ab dem 11. November 2022 ist auch die Polizei Oberhausen mit einer Kachel in den Bereichen Kriminalität und Verkehr vertreten!

Smartphones gehören auch für Seniorinnen und Senioren schon selbstverständlich dazu. Gut ist, wenn sie dazu noch die ein oder andere App herunterladen, die auf ihre Bedürfnisse angepasst ist. Dazu gehört die Anwendung „Gut versorgt in … Oberhausen“. Die App ist speziell für die ältere Generation konzipiert worden – sie ist besonders leicht zu bedienen und bietet Informationen auf einen Blick. Ab sofort ist auch die Polizei Oberhausen mit einer Kachel vertreten. Neben vielen verschiedenen nützlichen Informationen finden sie hier zum Beispiel aktuelle Termine sowie Tipps zu Themen wie Verkehrssicherheit oder Einbruchsschutz.

Ein weiterer Vorteil: Fallen der Polizei zum Beispiel gehäufte Betrugsanrufe im Stadtgebiet auf, wird die Information sofort als sogenannte „Push“-Nachricht verschickt. Diese wird dann auf dem Handy-Display sichtbar – die Nutzerinnen und Nutzer sind sofort gewarnt. „Leider fallen noch immer viel zu oft Seniorinnen und Senioren auf die gewieften Betrüger herein“, berichtet Jenny Verhoefen vom Kommissariat für Kriminalprävention und Opferschutz. „Meine Hoffnung ist, dass möglichst viele Menschen durch die Nachrichten der Polizei gewarnt werden und sich durch die Anrufe der Betrüger nicht aus der Ruhe bringen lassen, sondern einfach auflegen.“ Dabei könnten auch Kinder und Enkel helfen. „Wir appellieren in unseren Warnungen auch immer an die jüngere Generation. Sie sollen ein Auge auf ältere Angehörige, Bekannte oder Nachbarn haben. Beim Handy sind es meisten sie, die helfen dieses einzurichten oder Apps herunterzuladen“, so die Polizeibeamtin. „Sie könnten die App erklären und die Vorteile aufzeigen. Das könnte ein weiterer Schritt für mehr Sicherheit sein.“ Das bestätigt auch Dirk Marten, Verkehrssicherheitsberater in Oberhausen. „Das Handy als Informationsquelle für Verkehrssicherheit nutzen zu können, das ist eine tolle Chance. So können wir mit der App zukünftig auch über geplante Rollatorentrainings, E-Bike-Trainings sowie weitere Termine für Senioren informieren“, erklärt er. Für mehr Sicherheit in Oberhausen.

Die App „Gut versorgt in“ kann sowohl auf Android-Handys als auch auf dem iPhone genutzt werden. Sie kann im App-Store heruntergeladen werden und ist zudem für die Nutzerinnen und Nutzer kostenlos.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Pressestelle
Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: [email protected]
https://oberhausen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots