POL-OB: Mutmaßlicher Räuber nach Festnahme weiterhin aggressiv

0
59

Oberhausen (ots) –

Nach dem Besuch eine Diskothek machten sich am Sonntagmorgen (20.11.2022) zwei junge Frauen (24/27 Jahre) auf den Heimweg. Auf der Friedrich-Karl-Straße sprach sie ein Unbekannter an, den sie zunächst ignorierten. Ein paar Schritte weiter entriss der Täter der 24-jährigen Mülheimerin plötzlich ihr Smartphone und bedrohte sie mit einer Stichwaffe.

Die tatverdächtige Person flüchtete anschließend in ein nahegelegenes Hochhaus. Sofort alarmierten die Überfallenen per Notruf die Polizei, die nur wenig später mit allen verfügbaren Streifenwagen am Tatort eintraf. In diesem Moment kam die tatverdächtige Person wieder aus dem Hochhaus, sah die Streifenwagen und flüchtete in Richtung Bero Center.

Seine Flucht endete nach kurzer Verfolgung in einem Dornenbusch auf einem Parkplatz an der Friedrich-Karl-Straße, wo er sich vor den Polizisten verstecken wollte. Im Rahmen der Festnahme wehrte sich der aggressive, polizeilich bereits mehrfach im Zusammenhang mit der Begehung von Eigentumsdelikten in Erscheinung getretene, 22-jährige Tatverdächtige (algerisch) heftig gegen die nun folgenden Polizeimaßnahmen.

Trotz seiner Fesselung versuchte er die eingesetzten Polizeibeamten zu treten und stieß mit seinem Kopf in ihre Richtung. Letztendlich ohne Erfolg. Die Polizeibeamten transportierten ihn ins Polizeigewahrsam, wo ihm zur Beweissicherung Blutproben entnommen wurden.

Zwischenzeitlich wurde auch die vermutliche Tatwaffe aufgefunden und sichergestellt, derer er sich vor seiner Festnahme offenbar noch entledigen wollte.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Duisburg wird er heute einem Haftrichter vorgeführt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: [email protected]
https://oberhausen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots