19.9 C
Münster
Donnerstag, Mai 19, 2022

POL-OB: Ohne Gurt, dafür unter Drogen

Top Neuigkeiten

Oberhausen (ots) –

Mit glasigen Augen, geröteten Bindehäuten und verengten Pupillen blickte ein Autofahrer in die Augen von Oberhausener Polizisten. Sie hatten den 54-jährigen Fahrzeugführer, der auf der Elpenbachstraße unterwegs war, am Freitagnachmittag (06.05.) gegen 17:15 Uhr angehalten, weil er nicht angeschnallt war. Die erste Überprüfung ergab zusätzlich, dass der Mann bereits im Zusammenhang mit der Begehung von Drogendelikten in Erscheinung getreten war.

Vortests, die seine Fahrtüchtigkeit überprüfen sollten, lehnte der Verkehrsteilnehmer ab. Die Polizisten erklärten ihm daraufhin, dass er zur Abnahme einer Blutprobe zur Polizeiwache mitgenommen wird. Ob die Beamten wirklich das Recht dazu hatten, wollte er telefonisch mit seinem Anwalt besprechen – das Gespräch sollte nicht lange dauern, denn plötzlich rannte der 54-Jährige los.

Zu Fuß floh er in Richtung Schwarzwaldstraße, dann über einen Gehweg auf den Siedlerweg. Mit einem Sturz, bei der er sich Schürfwunden zuzog, endete die Flucht vor der Polizei an einer Einfahrt.

Direkt nach seiner Flucht saß der Mann wieder im Auto.

Diesmal allerdings im Funkstreifenwagen, als vorläufig Festgenommener auf der Fahrt zur Polizeiwache nach Oberhausen-Sterkrade. Nachdem dort ein Betäubungsmittelvortest positiv auf THC bzw. Tetrahydrocannabinol, dem Wirkstoff von Cannabis angeschlagen war, wurde ihm später in einem Krankenhaus eine Blutprobe entnommen; parallel leiteten die Polizisten ein entsprechendes Strafverfahren gegen den 54-Jährigen ein.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Pressestelle
Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: [email protected]
https://oberhausen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel