POL-OB: Rasender Kradfahrer (19) prallt in geparkten Wagen

0
91

Oberhausen (ots) –

Schwerer Verkehrsunfall mit Personenschaden am Mittwochabend (26.06.), um 22:00 Uhr, auf der Duisburger Straße in Oberhausen Lirich-Süd (Höhe Hausnummer 424). Der Unfall war, nach ersten Erkenntnissen, das Ende einer rücksichtslosen Fahrt eines 19-jährigen Kradfahrers.

Zeugenaussagen zur Folge befuhr der junge Mann die Duisburger Straße in aufsteigender Richtung mit stark überhöhter Geschwindigkeit von bis zu 100 km/h (erlaubt sind in diesem Bereich 50 km/h). Die rücksichtslose Fahrt garnierte der Kradfahrer durch das Überfahren einer roten Ampel an der Duisburger Straße / Würpenbergstraße; danach versuchte er ein Auto von rechts über den dortigen Schutzstreifen für Fahrradfahrer zu überholen.

Es blieb bei einem Versuch.

Er kollidierte mit dem Heck des Pkws und prallte darauf in einen geparkten Wagen auf der Duisburger Straße. Nach einer ersten Behandlung durch den Rettungsdienst der Feuerwehr Oberhausen wurde der junge Mann mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht; Lebensgefahr konnte nach dem Unfallzeitpunkt nicht ausgeschlossen werden. Ersten Ermittlungen zur Folge sind das Krad und das nicht passende Kennzeichen zur Fahndung ausgeschrieben, zudem verfügt der 19-Jährige über keine passende Fahrerlaubnis. Ein Verkehrsunfallaufnahme-Team der Polizei Essen unterstützte die Beamten der Polizei Oberhausen bei der Spurensicherung und Verkehrsunfallaufnahme.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Pressestelle
Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: [email protected]
https://oberhausen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots