POL-OB: Vier Einbruchsversuche in einer Straße – Neue Masche der Wohnungseinbrecher

0
125

Oberhausen (ots) –

Eine böse Überraschung bereiteten unbekannte Tageswohnungseinbrecher den Anwohnern der Hanielstraße in Klosterhardt-Süd. In der Mittagszeit versuchten sie am Dienstag (15.11.) vier Haustüren an Reihen- und Einfamilienhäusern aufzubrechen.

Die gut gesicherten Eingangstüren hielten den Einbruchsversuchen aber stand, so dass die Kriminellen unverrichteter Dinge wieder abziehen mussten.

Die Spurensicherungsexperten der Oberhausener Kriminalwache dokumentierten an den nebeneinanderliegenden Haustüren Hebelspuren, die unterschiedliche Werkzeuge bei den Einbruchsversuchen am helllichten Tag, in der Zeit zwischen 10 und 14 Uhr, hinterlassen hatten.

Bisher fanden die Kriminalisten noch keine Zeugen, die in diesem Zeitraum Verdächtiges gehört oder gesehen hatten.

Die Kriminellen versuchen jetzt auch in Oberhausen immer öfter auch gut einsehbare und an den Straßen liegende Haustüren anzugehen und sich so gewaltsam Zutritt zu den Häusern zu verschaffen. Vermutlich rechnen sie damit, dass Anwohner diese dreisten Taten nicht als Einbruchsversuche deuten, sondern von legalen Vorgängen ausgehen.

Die Ermittler vom Einbruchskommissariat suchen jetzt Zeugen und warnen:

++ Sind Ihnen am Dienstag verdächtige Personen im Bereich der Hanielstraße aufgefallen?

Einbrecherbanden versuchen sich neuerdings wie Anwohner und Nachbarn zu verhalten und so ihre Einbruchsversuche zu verdecken.

++ Rufen sie sofort per Notruf 110 Hilfe, wenn Unbekannte sich gut sichtbar an Hauseingangstüren zu schaffen machen!

Wir kommen dann sofort und klären das – VERSPROCHEN!

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: [email protected]
https://oberhausen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots