POL-PB: Augen auf und Tasche zu: Schützen Sie sich vor Taschendiebstahl!

0
90

Paderborn (ots) –

(md) Am Schützenfestmontag, 15.07. wurde ein 43-jähriger Opfer eines Taschendiebstahls auf dem Paderborner Schützenfest.

Nachdem er an einem Imbiss-Stand gegen 23.45 Uhr gezahlt hatte, verstaute er die Geldbörse in seiner Gesäßtasche und stellte bei seiner Rückkehr nach Hause fest, dass das Portemonnaie nicht mehr da war.

Die Polizei warnt vor Taschendieben, gerade in großen Menschenmengen wie Schützenfesten oder der kommenden Libori-Kirmes. Tipps der Polizei:

Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie tatsächlich benötigen. Tragen Sie Geld, Zahlungskarten, Papiere und Handy immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper. Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen immer mit der Verschlussseite zum Körper. Halten Sie Abstand! Achten Sie gerade da, wo es eng wird oder gedrängelt wird verstärkt auf Ihre Wertsachen. Werden Sie misstrauisch, wenn Sie plötzlich angerempelt oder „in die Zange“ genommen werden. Lassen Sie Ihre Taschen in Restaurants oder anderen Lokalen nicht unbeaufsichtigt. Halten sie Abstand zu fremden Personen, die sie ansprechen, „antanzen“ oder sonst Kontakt zu Ihnen suchen. Notieren Sie niemals Ihre PIN irgendwo im Portemonnaie (schon gar nicht auf der Zahlungskarte!). Rufen Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen verdächtige Personen auffallen: Polizeiruf 110.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Telefon: 05251 306-1320
E-Mail: [email protected]

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots