POL-PB: Polizei bietet Beratungen zum „Tag des Einbruchschutzes“

0
55

Paderborn (ots) –

(mb) Am kommenden Sonntag, 30.10.2022, findet der jährlich ausgerichtete bundesweite „Tag des Einbruchschutzes“ statt. Die Kreispolizeibehörde Paderborn nimmt dieses Motto zum Anlass für zwei Beratungstermine.

Einbrecher steigen zu jeder Tageszeit ein. Häufig geschieht es tagsüber, wenn die Bewohner „nur mal kurz weg“ sind. In den Wintermonaten machen sie sich die früh einbrechende Dunkelheit zu nutze. Die Täter haben es eilig und nutzen jede günstige Gelegenheit.
„Wie kann ich sinnvollen Einbruchschutz in meiner Wohnung oder in meinem Haus nachträglich umsetzen? Was sollte ich beim Neubau beachten?“ Diese und weitere Fragen zum Thema beantworten die Kriminalbeamtinnen und -beamten des Kriminalkommissariats Kriminalprävention/Opferschutz am Freitag, 28.10.2022, von 16:00 bis 19:00 Uhr persönlich oder telefonisch. Interessierte können ohne Termin zur Dienststelle in Schloß Neuhaus, Bielefelder Straße 1, kommen oder sich am Telefon beraten lassen: 05251/306-3900.

Am Sonntag, 30.10.2022, nutzt die Polizei die Kooperation mit dem SmartHome Paderborn e.V. Zwischen 11.00 und 16.00 Uhr stehen neben den technischen Fachberatern der Polizei die Experten für „smarte“ Lösungen in Sachen Einbruchschutz beim Info-Tag im Smarthome Paderborn (Steubenstraße 47a) bereit, um Interessierte zu informieren. Der „klassische“ mechanische Einbruchschutz findet in dem einzigartigen Paderborner Musterhaus moderne Unterstützung. Ein intelligent vernetztes Heim nimmt den Bewohnern manche lästige Routinearbeit ab. Es kontrolliert, ob Fenster und Türen verschlossen sind, öffnet und schließt Rollläden, schaltet Beleuchtung und bietet viele weitere Optionen – nicht nur in Sachen Einbruchschutz. Die Berater des SmartHome stellen die Technik in Hard- und Software vor. Sie zeigen, wie komplizierte Abläufe und Gerätefunktionen für alle Altersgruppen vereinheitlicht und vereinfacht werden können.

Zum „Tag des Einbruchschutzes“ macht die Polizei erneut auf die Kampagne „Riegel vor“ aufmerksam. Kern der Präventionsaktion sind drei Punkte, die es den Einbrechern schwer machen:

– Achten Sie auf verdächtige Personen und Situationen.

– Rufen Sie im Verdachtsfall sofort die Polizei über 110.

– Lassen sie sich neutral und kostenlos von Ihrer Polizei zum
Einbruchschutz beraten.

Weitere Infos finden Sie hier: https://polizei.nrw/artikel/riegel-vor-sicher-ist-sicherer

Foto:

Die Fachberater in Sachen Einbruchschutz: v.l. KHK Randolf Latusek und KHK’in Monika Freff von der Polizei Paderborn sowie Michael Vollstedt, Walter Nixdorf und Oliver Drüke vom SmartHome Paderborn e.V.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Telefon: 05251 306-1320
E-Mail: [email protected]

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots