POL-PB: Polizeihauptkommissar Mirko Sibille ist der neue Bezirksdienstbeamte in Salzkotten

0
73

Salzkotten (ots) –

(md) Neues Gesicht beim Bezirksdienst Salzkotten. Polizeihauptkommissar Mirko Sibille komplettiert seit Januar das Team um die beiden Polizeihauptkommissare Markus Weber und Winfried Schäfers. Der 50-Jährige folgt auf Karl-Heinz Bracke, der im vergangenen Jahr in den Ruhestand eingetreten ist.

Mirko Sibille ist seit 33 Jahren Polizist. Er begann begann seinen Dienst im Polizeipräsidium Düsseldorf im Wachdienst. Im Anschluss wechselte er in die Paderborner Wachen in Büren und in Schloß Neuhaus und war danach als Lehrender beim Landesamt für Aus- und Fortbildung (LAFP) tätig. Bevor er das Amt in Salzkotten übernahm, war er auf den Wachen in Paderborn und im Südkreis im Wachdienst eingesetzt.

„Mir ist der regelmäßige und persönlichen Kontakt zu allen Menschen in meinem Bezirk wichtig. Ich freue mich darauf, schon bald beispielsweise Schulen und Kindergärten zu besuchen, um mich vorzustellen“, so der neue Bezirksdienstbeamte.

Der Bezirksdienst der Polizei fungiert als vertrauensvoller Gesprächspartner für Bürgerinnen und Bürger. Sie stehen mit Rat und Tat zur Seite und sind täglich auf Streife in ihrem Bezirk unterwegs. Neben den Bürgergesprächen gehört ebenso die Verkehrssicherheitsarbeit in Schulen und Kindergärten zu ihrem Aufgabenfeld. Die erfahrenen Beamten stehen dazu kommunalen Fachbehörden beratend zur Seite und bei öffentlichen Veranstaltungen übernehmen sie die erforderlichen polizeilichen Aufgaben. Dazu zählen beispielsweise Jugendschutzkontrollen und die Verkehrsmaßnahmen bei Volksfesten.

Telefonisch ist Polizeihauptkommissar Mirko Sibille über die Rufnummer 05258-9299 580 sowie per E-Mail an [email protected] erreichbar. Das Büro der Salzkottener Beamten befindet sich in der Lange Straße 13 in Salzkotten. Sprechzeiten sind dienstags von 10:00 – 12:00 Uhr und donnerstags von 16:00 – 18:00 Uhr sowie nach persönlicher Vereinbarung. Im Notfall ist die Polizei jederzeit über den Polizeiruf 110 erreichbar.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Telefon: 05251 306-1320
E-Mail: [email protected]

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots