11.9 C
Münster
Mittwoch, Oktober 5, 2022

POL-RBK: Wermelskirchen – Pkw-Fahrer kommt mit über zwei Promille von der Fahrbahn ab

Top Neuigkeiten

Wermelskirchen (ots) –

Ein 36-jähriger Leverkusener verlor am Donnerstag (15.09.) gegen 13:40 Uhr die Kontrolle über seinen Pkw und kam in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab.

Der Mann hatte mit seinem Kia Ceed die Kreisstraße 18 aus Richtung Dabringhausen befahren. Vermeintlich beabsichtigte er vor einer Rechtskurve eine vor ihm fahrende Verkehrsteilnehmerin zu überholen. Dabei verlor er jedoch die Kontrolle und fuhr in der Rechtskurve geradeaus. Er kollidierte mit zwei Verkehrszeichen und stürzte mit seinem Pkw die linksseitig gelegene Böschung und einen Hang hinab. Der Pkw kam auf dem Dach zum Liegen. Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt wurden ebenfalls zu dem Verunfallten alarmiert. Der Pkw-Fahrer wurde bei dem Verkehrsunfall glücklicherweise nur leicht verletzt und konnte seinen überschlagenen Pkw selbstständig verlassen.

Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der verunfallte Pkw-Fahrer alkoholisiert war. Ein Alkoholvortest bei ihm ergab einen Wert von knapp über zwei Promille. Dem Leverkusener musste daher in einem nahegelegenen Krankenhaus eine Blutprobe entnommen werden. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Der Pkw wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen und abgeschleppt.
Die Kreisstraße 18 musste während der Unfallaufnahme zeitweise gesperrt werden.
Den Leverkusener erwartet nun ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung infolge Alkoholgenusses.
Der entstandene Sachschaden liegt schätzungsweise im unteren fünfstelligen Bereich. (th)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle, PHKin Höller
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel