Tag Archives: Stefanie

Ständchen statt Urkunde

Stefanie und Timo P. aus dem Kreuzviertel hatten sich am 12.07.2014 das „Ja-Wort“ gegeben und bekamen von den Trauzeugen im Hochzeitswald einen Baum geschenkt.

Am vergangenen Samstag überreichte Oberbürgermeister Markus Lewe, mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Amtes für Grünflächen und Umweltschutz, im Hochzeitswald am Haus Rüschhaus die Urkunden an weitere 47 Paare. Nur bei Familie P. fehlte das Dokument bei der gut vorbereiteten Feier. Und so standen sie am Ende der feierlichen Übergabe der Veranstaltung mit etwas traurigem Blick und ohne Urkunde am Rande des Zuschauerfeldes.

Das Paar fragte bei den Mitarbeitern des Amts für Grünflächen nach und der Oberbürgermeister entschädigte die Beiden sofort durch ein spontanes Ständchen mit musikalischer Begleitung. Die Urkunde bekommen Stefanie und Timo natürlich schnell nachgereicht.

Das Pflanzen eines Baumes – als Symbol für Zukunft, Beständigkeit und Wachstum – ist eine jahrhundertealte gute Tradition. So pflanzten Brautpaare im Mittelalter zur Hochzeit einen oder mehrere Bäume. Dieser Brauch hatte in früheren Zeiten einen hohen Nutzwert: Holz war ein kostbarer, lebenserhaltender Rohstoff.

Heutzutage ist es schwieriger geworden, einen groß werdenden Baum zu pflanzen. Die Grundstücke, vor allem in der Stadt, sind dazu meist zu klein. Deshalb bietet die Stadt Münster frisch Vermählten und Hochzeitsjubiliaren eine schöne Möglichkeit, der mit ihrer Trauung verbundenen Freude und Zuversicht Ausdruck zu verleihen, und so das alte Brauchtum zeitgemäß weiterzuführen.

In unmittelbarerer Nachbarschaft zum Haus Rüschhaus sind schon viele Baumspenden zu Münsters Hochzeitswald zusammen gewachsen. Natürlich können nicht nur Paare einen Baum bestellen. Ein Hochzeitsbaum ist auch ein wunderschönes persönliches Geschenk von Freunden und Verwandten. Allerdings ist Eile geboten, denn der Hochzeitswald am Rüschhaus wird vermutlich ab Mitte des kommenden Jahres keine weiteren Kapazitäten mehr bereithalten. Die Nachfrage ist einfach zu groß. Aber das Amt für Grünflächen und Umweltschutz ist schon auf der Suche nach einem weiteren Grundstück, um die Tradition fortzuführen.

Wer sich nun einen Baum für 150,- Euro reservieren möchte, kann dies unter dem folgendem Link machen:

 

https://www.stadt-muenster.de/formulare/67-hochzeitswald.html