Historisches

Rückkehr zur Demokratie

Die Rückkehr Deutschlands zur Demokratie war eine der größten Herausforderungen nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs. In Münster, der damaligen Hauptstadt der Provinz Westfalen, arbeiteten Briten und Deutsche gemeinsam an diesem Ziel. Den Alltag in Münster zwischen Kriegsende und Gründung … weiterlesen

1948: Willkommensgruß mit Tannengrün und Glocken

Im Dezember 1948 begrüßte das Motto „Münster bringt Weihnachtsfreude“ die Reisenden am kriegszerstörten Hauptbahnhof der Stadt. Das mit Tannengrün und großen Glocken geschmückte Portal hatte der Verkehrs- und Heimatverein Münster anbringen lassen. In vereinfachter Form erinnerte die stimmungsvolle Deko an … weiterlesen

Zur Geschichte der Lambertikirche

Wer kennt die Marktkirche in Münster? Der Mittwochstreff am 9. Dezember um 16.30 Uhr im Stadtmuseum widmet sich der Lambertikirche. Dr. Alfred Pohlmann skizziert wichtige Kapitel aus ihrer Baugeschichte – von den Anfängen bis zu den 1880er Jahren, als der … weiterlesen

Münster vor 50 Jahren

Es trennen uns nur noch wenige Tage bis zum Jahr 2016, dem Jahr, mit dem sich die neue Ausstellung im Stadtmuseum beschäftigt. Die Parkplatznot in der münsterschen Innenstadt oder knapper Wohnraum für Studierende – einige der Probleme Münsters vor fünfzig … weiterlesen

Altbundeskanzler Helmut Schmidt ist tot

Heute verstarb im Alter von 96 Jahren Altbundeskanzler Helmut Schmidt in Hamburg. Im September war er noch im Krankenhaus, um ein Gefäßverschluss am Bein zu entfernen. Nach zwei Wochen konnte er das Krankenhaus wieder verlassen. Danach erholte er sich nicht … weiterlesen

25 Jahre Städtepartnerschaft

Mühlhausen

Am vergangenen Freitagabend war zum Empfang im Friedenssaal  mit anschließender Sympathie-Gala im Rathaus der Stadt Münster geladen. Rund 100 geladene Gäste aus Mühlhausen(Thüringen) und Münster kamen am westfälischen Friedensort zusammen, um dem bald aus dem Amt scheidenden Geschäftsführer Klaus Meier … weiterlesen

Fotoausstellung – Alltag im Wiederaufbau

Die ersten Straßenbahnen nach Kriegsende fuhren ab November 1946 wieder auf der Strecke von der Halle Münsterland über den Hauptbahnhof in Richtung Danziger Freiheit. Nicht selten mussten die Passagiere in der ersten Zeit auf einen Lastwagen umsteigen, der sie zwar … weiterlesen

Nach dem Bombenangriff ohne Lebensmittel und Strom

Nach dem letzten Bombenangriff Ende März 1945 versinkt Münsters Innenstadt in Trümmern. Wenige Tage später erobern alliierte Truppen die Stadt – wie hier amerikanische Soldaten vor der Antoniuskirche Ecke Weseler Straße / Geiststraße. Vom Ende der Nazi-Diktatur und vom Anfang … weiterlesen

Münster in der Nachkriegszeit – Fotoausstellung

Ein wichtiges Thema in Münster – Mit der Besetzung Münsters durch US-amerikanische und britische Truppen am 2. April 1945 begann in Münster die Nachkriegszeit. Die Innenstadt war nahezu vollständig zerstört und die Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln, Wasser, Strom oder … weiterlesen