Münsterland

Nachtzuschläge in der Süßwarendindustrie – Klagen von 130 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern erfolglos

Nachtzuschläge in der Süßwarendindustrie –

Klagen von 130 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern erfolglos

Die 1. und 3. Kammer des Arbeitsgerichts Aachen – Gerichtstag Heinsberg – haben am 25.06.2020 etwa 130 Klagen auf Zahlung höherer Nachtarbeitszuschläge abgewiesen. Die klagenden Arbeitnehmer von zwei Süßwarenherstellern hatten sich auf die Unwirksamkeit einer entsprechenden Regelung im Bundesmanteltarifvertrag für die Süßwarenindustrie vom 14.05.2007 berufen. Der Tarifvertrag unterscheidet hinsichtlich der Höhe des Nachtarbeitszuschlags danach, ob die Nachtarbeit innerhalb oder außerhalb eines Schichtsystems erbracht wird. Bei außerhalb eines Schichtsystems erbrachter Nachtarbeit fällt ein Zuschlag von 60 Prozent an, während für innerhalb eines Schichtsystems erbrachte Nachtarbeit nur ein Zuschlag von 15 Prozent zu zahlen ist.

Beide Kammern des Arbeitsgerichts Aachen (1 Ca 484/20 u.a. und 3 Ca 2400/19 u.a.) haben die tarifliche Regelung für wirksam befunden. Da die Nachtarbeit außerhalb eines Schichtsystems zumeist mit der Ableistung von Mehrarbeit verbunden sei, sei die ungleiche Behandlung in der Bezahlung gerechtfertigt. Durch diese Regelung hätten die Tarifvertragsparteien den ihnen zustehenden Ermessensspielraum nicht überschritten.

Die Urteile sind nicht rechtskräftig, gegen alle Urteile kann Berufung zum Landesarbeitsgericht Köln eingelegt werden.

Die Entscheidung kann demnächst in der Rechtsprechungsdatenbank NRWE http://www.nrwe.de/ unter Eingabe des Aktenzeichens aufgerufen werden.

More from Münsterland

Rheine, zahlreiche Fahrraddiebstähle geklärt

Verschiedene Diebstähle hochwertiger Fahrräder, Pedelecs und Fahrrad-Zubehörteile beschäftigten insbesondere seit Anfang des Jahres die Polizei in Rheine. In den meisten Fällen waren kaum Ermittlungsansätze zu den Tätern zu erkennen. Dankbar nahmen die Ermittler jeden Hinweis auf, der ihnen übermittelt wurde. … weiterlesen

13 Straftaten in Rheine geklärt

13 Straftaten gehen nach derzeitigem Ermittlungsstand auf das Konto eines jungen Duos aus Rheine. Die Polizei hat die Beiden am Dienstag  (23.06.2020) vorläufig festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster wurden die 16- und 17-Jährigen einem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete gegen … weiterlesen

Licht aus im Kaufhaus?

Statement des Vizepräsidenten des Deutschen Städtetages, Oberbürgermeister Markus Lewe zu den von Karstadt Kaufhof geplanten Filial-Schließungen  „Die massenhaften Schließungen von Filialen bei Karstadt Kaufhof sind für die betroffenen Städte ein tiefer Einschnitt. Mit diesen Kaufhäusern geht ein Ort der Versorgung … weiterlesen

26.800 Menschen aus Münster haben befristeten Arbeitsvertrag

26.800 Menschen haben befristeten Arbeitsvertrag „Wildwuchs bei Befristungen“ soll per Gesetz eingedämmt werden. Vollwertige Stellen statt Zitter-Verträge: Für Unternehmen in Münster soll es künftig schwieriger werden, ihre Mitarbeiter mit einem befristeten Arbeitsvertrag abzuspeisen. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mit … weiterlesen

Focus-Ärzteliste 2020: 36 Top-Mediziner am UKM

36 Ärztinnen und Ärzte des UKM (Universitätsklinikum Münster) aus 32 Fachgebieten werden in der diesjährigen Ärzteliste des Magazins „Focus Gesundheit“ als Top-Mediziner geführt. Im Vorjahr waren es 33 Mediziner. Neben zahlreichen Experten, die schon in den Vorjahren dabei waren, sind … weiterlesen