Münsterland

Geplanter Amazon-Standort

Der Deutsche Gewerkschaftsbund Münsterland sieht der Entstehung des Amazon-Logistikzentrums im Aurea Gewerbegebiet zwischen Rheda-Wiedenbrück – Oelde und Harsewinkel mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegen. Die Schaffung von bis zu 2000 Arbeitsplätzen sei zunächst eine gute Botschaft für das Münsterland.

Der DGB sieht in der Logistikbranche generell eine große Chance für die Zukunft. „Die Branche wird auch in Zukunft stark wachsen und dafür sorgen, dass viele Menschen in unserer Region in Arbeit kommen. Wenn es gelingt auch in anderen Teilen des Münsterlandes die vorhandenen Gewerbeflächen an die Unternehmen zu bringen und den Ausbau der Infrastruktur voranzutreiben, könnte sich die Logistik zu einer tragenden Säule der regionalen Wirtschaft entwickeln“, erklärt DGB-Gewerkschaftssekretär Volker Nicolai-Koß.

Laut dem DGB sei aber auch die Qualität der neu entstehenden Arbeitsplätze wichtig. „Gute und sichere Arbeitsplätze mit einer vernünftigen Bezahlung sind für uns unverzichtbar. Solche Arbeitsplätze gibt es in der Branche, aber es gibt auch das krasse Gegenteil. Wir sehen bei Amazon bisher eine erhebliche Lücke in der Bezahlung zu den Branchentarifverträgen im Einzel- und Versandhandel und im Umgang mit Beschäftigten.

Wir fordern, dass neben Einkommensverbesserungen weitere Arbeitsbedingungen wie etwa Arbeitszeiten, Urlaub, Zuschläge und Sonderzahlungen bei Amazon tariflich geregelt werden. Tarifverträge sind für uns auch ein Aspekt von guter Standortpolitik. Gemeinsam mit unseren Mitgliedsgewerkschaften werden wir die Entwicklungen genau verfolgen“, so Nicolai-Koß.

More from Münsterland

Schüler-BAföG: Jetzt schon Anträge stellen

Erfahrungsgemäß gehen beim Amt für Ausbildungsförderung des Kreises Coesfeld zu Beginn des neuen Schuljahres zahlreiche Anträge auf Schüler-BAföG ein – als erstmalige Antragsstellung, aber auch zur Weiterbewilligung von Leistungen. Dadurch kann es zu längeren Bearbeitungszeiten kommen, worauf der Kreis Coesfeld … weiterlesen

Bezirksregierung fördert „Droste-Tage 2017“

Die Bezirksregierung Münster fördert die Veranstaltungskosten für die diesjährigen „Droste-Tage“ (25. – 27. August 2017) mit 20.000 Euro. Das Programm ist abwechslungsreich. Es gibt Lesungen und Konzerte. Die musikalische Performance “NICHT.HIER” wird am 25. August 2017 uraufgeführt. Die multimediale Ausstellung … weiterlesen

Stadt Land spielt!

Das nächste Highlight im Jubiläumsjahr der Spielmessen des Kreisjugendamtes Coesfeld bahnt sich an; diesmal in Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei Coesfeld. Gemeinsam nehmen sie an dem binationalen Projekt „Stadt Land spielt!“ am Samstag, den 09. September 2017 teil. Diese Aktion zur … weiterlesen

Zahl der Absolventen steigt auf neuen Höchststand

Im Prüfungsjahr 2016 haben an den nordrhein-westfälischen Hochschulen 107 111 Studierende erfolgreich ihr Hochschulstudium abgeschlossen. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes mitteilt, stieg die Zahl der Absolventinnen und Absolventen im Vergleich zum Prüfungsjahr 2015 um 6,6 … weiterlesen

Die Wahrheit über McDonald’s

Bereits zum siebten Mal in Folge veröffentlicht der Fastfood-Riese einen Nachhaltigkeitsbericht mit den wichtigsten Daten, Fakten und Neuerungen zu allen relevanten Bereichen wie Herkunft der Rohwaren, Qualität und Tierwohl sowie CO2-Fußabdruck. Mit dem Titel „Wir servieren die Wahrheit über McDonald’s“ … weiterlesen

Kunst im Park: Anmeldeschluss verlängert

Das Interesse ist groß und täglich gehen noch Anmeldungen ein. Die neue Veranstaltungsreihe „Kunst im Park“ sorgt für Aufmerksamkeit. Nach dem lange etablierten Enscheder Vorbild „Kunst in het Volkspark“ bedeutet auch „Kunst im Park“ Kunst zum Schauen, Anfassen und mit … weiterlesen