Blaulicht

Mit dem Handy gegen den Polizeiwagen

Die Münsteranerin war am gestrigen Mittwoch auf dem Radweg Friesenring in Richtung Grevener Straße unterwegs. Ihr Smartphone hielt die 18-Jährige in ihrer rechten Hand, in beiden Ohren steckten Kopfhörer. Uniformierte Polizisten sahen wie die Fahrradfahrerin ihr Handy bediente und forderten sie mehrfach durch das geöffnete Fenster des zivilen Streifenwagen heraus auf anzuhalten. Die 18-Jährige radelte unbehelligt weiter, auch als der Wagen in der Einfahrt zum Polizeipräsidium ihr den Weg versperrte.

Die Beamten setzten das Auto einige Meter vor ihr auf den Radweg und stiegen aus. Die Münsteranerin fuhr mit ihrer Leeze gegen den Wagen und verletzte sich dabei leicht. An dem Auto entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1.500 Euro.

More from Blaulicht

Fahrzeug in Rheine aufgebrochen

Ein bisher unbekannter Täter hat am frühen Dienstagnachmittag (10.07.2018) an der Kolpingstraße ein Taxi aufgebrochen. Der Fahrer hatte den Opel gegen 13.40 Uhr auf dem Parkstreifen/Taxistand, etwa in Höhe Hausnummer 8, abgestellt. Als er gegen 14.15 Uhr zurückkehrte, stellte er … weiterlesen

Schlägerei auf Schulhof am Abend

Am Freitag, 6.7.2018, kam es gegen 22.40 Uhr, zu einer Schlägerei auf dem Schulhof am Bruno-Wagler-Weg in Ahlen. Ein 17-Jähriger schlug einen 23-Jährigen eine Faust ins Gesicht und verletzte ihn leicht. Ein 18-Jähriger wiederum setzte Pfefferspray ein und traf damit … weiterlesen

Überfall auf Rastanlage an der Autobahn 1

Nach einem Überfall auf die Tank- und Rastanlage Münsterland West an der Autobahn 1 am Sonntag (8.7., 3.25 Uhr) sucht die Polizei Zeugen. Der Täter trat plötzlich von hinten an den Mitarbeiter, der alleine in den Räumlichkeiten war, heran. Der … weiterlesen

Schwarzfahren führt manchmal ins Gefängnis

National Express

Das Schwarzfahren eine Straftat ist, weiß jedes Kind. Das Zugfahren ohne Fahrkarte auch weit aus härtere Folgen haben kann, stellte am (27.06.2018) ein 49jähriger Mann im National Express am Hauptbahnhof Hamm fest. Herbeigerufene Bundespolizisten der Inspektion Münster überprüften die Personalien … weiterlesen

Auffahrunfall auf der A 43 – Zeugen gesucht

Polizei

Ein 57-Jähriger verursachte am Dienstag (03.07., 15:11 Uhr) einen Verkehrsunfall auf der Autobahn 43 bei Herne in Richtung Wuppertal. Bisherige Ermittlungen ergaben, dass der 57-Jährige nach einer Baustelle seinen VW auf dem linken Fahrstreifen beschleunigte. Der vor ihm fahrende 24-jährige … weiterlesen

Säugling verstirbt an den Folgen intensiven Schüttelns

Am 27. 6. 2018 wurden die Ermittlungsbehörden informiert, dass ein 2 Monate alter Säugling aus Gronau in einem niederländischen Krankenhaus verstorben ist und Hinweise auf eine körperliche Misshandlung vorliegen. „Aufgrund dieser medizinischen Auskunft hat die Staatsanwaltschaft Münster umgehend die Obduktion … weiterlesen