Blaulicht

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 17.10.2017

—————-
Münster
—————-

—————-
Münster
—————-
Minderjährige ohne Führerschein verursachen Unfall und flüchten – durch Polizisten gestellt

Zwei Minderjähre fuhren am Mittwoch (18.10., 11:05 Uhr) an der Kreuzung Wilhelmstraße Ecke Orléans-Ring mit einem gestohlenen Hyundai auf einen stehenden Fahrschulwagen auf und flüchteten sofort von der Unfallstelle.

Die beiden Jugendlichen nahmen, ohne Erlaubnis der Firma, ein Auto ihrer Arbeitsstelle mit und fuhren ohne Führerschein mit dem Wagen durch Münster.

Nach dem Unfall stiegen beide fluchtartig aus dem Auto aus und rannten in Richtung Steinfurter Straße.

Polizisten stellten den 16-jährigen Fahrer und seinen 15-jährigen Begleiter kurze Zeit später ganz in der Nähe.

Der Hyundai wurde durch die Beamten sichergestellt. Die beiden Minderjährigen erwartet nun ein Strafverfahren.

—————-
Münster
—————-
Pedelec aus Garage gestohlen – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen zwischen Montagabend (16.10., 18 Uhr) und Dienstagabend (17.10., 19:30 Uhr) in eine Garage am Fitzmauriceweg ein und entwendeten ein Pedelec. Die Diebe hebelten die verschlossene Tür auf und durchtrennten das Zahlenschloss, mit dem das Fahrrad zusätzlich verschlossen war. Anschließend verschwanden sie unbemerkt mit dem schwarzen „Flyer“-Damen-Pedelec.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

—————-
Münster
—————-
200 Liter Diesel in Kanister gezapft – Polizisten verhindern Diebstahl

Polizisten kontrollierten am frühen Mittwochmorgen (18.2., 2:05 Uhr) einen verdächtigen Kleintransporter an der Autobahn 1 bei Ascheberg. Die Beamten fuhren zuvor im Streifenwagen über den Rastplatz „Westerwinkel“. Der Sprinter startete plötzlich und hielt kurze Zeit später auf dem Beschleunigungsstreifen mit eingeschaltetem Warnblinklicht. Die Einsatzkräfte überprüften das Fahrzeug und die beiden Insassen.

Nach der Kontrolle stellten die Beamten neben einem, auf dem Parkplatz stehenden Lkw sieben, mit Diesel befüllte, Kanister neben dem Tank eines Lkws stehen. Zudem fanden sie in einer Tüte einen manipulierten Gartenschlauch. Diesen benutzten die Täter vermutlich zum Abpumpen des Kraftstoffs.

Ob die beiden Männer in dem Mercedes-Sprinter mit dem versuchten Diebstahl in Verbindung stehen, ist nun Bestandteil der Ermittlungen.

—————-
Münster
—————-
Geplatzter Reifen verursacht Schaden in Höhe von 15.000 Euro

Ein 59-jähriger Wuppertaler fuhr am Dienstag (17.10., 23:25 Uhr) mit seinem Lkw-Gespann auf der Autobahn 43 in Richtung Wuppertal. In Höhe Marl platze ein Reifen des Aufliegers. Die Gummiteile schleuderten auf die Fahrbahn und wurden von sieben nachfolgenden Autos überfahren.

An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 15.000 Euro.

—————-
Münster
—————-
EC-Karten-Diebe bedienen sich am Konto

Bei einem Innenstadt-Bummel am Dienstag (17.10, 14:30-18:00) entwendeten Unbekannte einer 51-Jährigen ihre Geldbörse samt Ausweisen und EC-Karte. Anschließend hoben die Täter 2.000 EUR vom Konto der Münsteranerin ab. Als die Geschädigte den Verlust der Geldbörse bemerkte, ließ sie sofort ihr Konto sperren. Später stellte sie dann fest, dass die Diebe sich bereits daran bedient hatten.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

—————-
Münster
—————-
83-jähriger Fußgänger angefahren und schwer verletzt

Ein 83-jähriger Münsteraner wurde am Dienstag (17.10., 19:27) von einem 20-jährigen Opel-Fahrer beim Überqueren der Hülsebrockstraße angefahren und schwer verletzt. Der Autofahrer bog von der Moränenstraße nach links ab, übersah nach ersten Erkenntnissen den Senior mit seinem Rollator und erfasste den Mann. Dieser stürzte daraufhin auf die Straße. Der verletzte Fußgänger wurde durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht.

—————-
Münster
—————-
Erneut Navis und Lenkräder aus BMWs gestohlen – Zeugen gesucht

Nachtrag zur Pressemitteilung „6 BMW aufgebrochen“ (ots vom 17.10.2017, 13:36 Uhr)

Unbekannte brachen in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (17.10., 18 Uhr bis 18.10., 6:05 Uhr) erneut BMWs auf. Dieses Mal in Wolbeck und Gremmendorf.

Die Diebe schlugen jeweils eine Scheibe von den Wagen an der Straße Goldbrink, der Dirk-von-Merveldt-Straße, dem Brandhoveweg, dem Franz-Beiske-Weg und dem Zwi-Schulmann-Weg ein. Anschließend bauten die Täter gezielt aus drei Autos die Navi-Festeinbauten und aus zwei Fahrzeugen die Lenkräder samt Airbags aus.

Die Art der Begehung und die Beute deuten auf kriminelle Banden hin. Erfahrungsgemäß reisen die Mitglieder für die Begehung von Straftaten aus Osteuropa ein. Sie finden über mehrere Tage entweder Unterschlupf bei Mittätern oder mieten sich in Hotels oder Ferienwohnungen ein. Von hier aus gehen sie dann vornehmlich nachts ihrem illegalen Geschäft konzentriert in Straßenzügen oder Stadtteilen nach.

Hinweise zu den Taten oder möglichen Tatverdächtigen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

—————-
Kreis Steinfurt
—————-

—————-
Emsdetten
—————-
Verdacht des Betruges

Ein älterer Herr aus Emsdetten hat bei der Polizei einen Vorfall geschildert, der sich den Vormittagsstunden des Mittwochs (18.10.2017) zugetragen hatte. Der Mann ist nun Besitzer von vier Lederjacken. Es dürfte sich um minderwertige Ware handeln. Nachdem er seiner Tochter davon erzählte hatte, begaben sie sich gemeinsam zur Polizeiwache, um dort die Details zu schildern. Gegen 10.30 Uhr hatte ihn ein unbekannter Mann an der Borghoster Straße angesprochen und sich als ehemaliger Arbeitskollege vorgestellt. Der Mann wollte seinen Wohnsitz in den Süden Europas verlegen und würde dafür noch Geld benötigen. Er habe noch mehrere Lederjacken, die er dem Emsdettener jetzt zum Kauf anbot. Gemeinsam fuhren sie zur Wohnung des älteren Herrn. Aus dem Angebot von acht Jacken wählte er schließlich vier zum Preis von 500 Euro aus. Der Unbekannte, etwa 42 bis 48 Jahre alte Mann, der einen dunklen Teint hatte, Deutsch mit einem Akzent sprach und 170 cm bis 180 cm groß war, fuhr ihn zu seiner Bank an der Borghorster Straße, wo der Emsdettener die 500 Euro abholte und dem Jackenverkäufer übergab. Die Polizei prüft den Vorfall. Die Beamten bitten um besondere Vorsicht. Immer wieder versuchen Personen, das Vertrauen von älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgen zu gewinnen, indem sie sich als ehemalige Arbeitskollegen oder Bekannte ausgeben. Bereits hier ist Vorsicht geboten. Lehnen Sie weitere Gespräche ab, wenn Sie sich nicht sicher sind, dass Sie die Person tatsächlich kennen.

—————-
Ibbenbüren
—————-
Brand in einem Unternehmen

Hoher Sachschaden Auf dem Betriebsgelände eines Entsorgungsunternehmens an der Zeppelinstraße hat es am Dienstag (17.10.2017) gebrannt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr waren über einen langen Zeitraum dort eingesetzt. Die Zeppelinstraße musste während des Einsatzes voll gesperrt werden. Nach derzeitigen Erkenntnissen war gegen 16.45 Uhr auf dem Aral gelagerter Sperrmüll in Brand geraten. Den Schilderungen zufolge hatte ein Mitarbeiter diesen mit einem Radlader zusammengeschoben, als es dann plötzlich zu brennen begann. Das Feuer ging auf das daneben deponierte Altpapierlager über. Schließlich wurden auch das Abdach und eine darauf montierte Photovoltaikanlage in Mitleidenschaft gezogen. Anhaltspunkte für eine Brandstiftung liegen nicht vor. Die Höhe des Sachschadens wir auf etwa 100.000 Euro geschätzt.

—————-
Ibbenbüren
—————-
Verkehrsunfall/Flucht

Am Montagnachmittag (16.10.2017), in der Zeit zwischen 15.58 Uhr und 16.55 Uhr, ist es auf dem obersten Parkdeck des Parkhauses an der Schulstraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurde ein geparkter, grauer Daimler B 180 hinten links an der Stoßstange beschädigt. Die Schadenshöhe beträgt ungefähr 1.000 Euro. Hinweise auf den Verursacher derzeit liegen nicht vor. Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

—————-
Ibbenbüren
—————-
Unfallflucht

Am Freitag (13.10.2017), in der Zeit zwischen 19.00 Uhr und 20.00 Uhr, ist „Am Aaseebad 1“, in Höhe eines Firmengeländes, zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden und Flucht gekommen. Dabei wurde ein geparkter, weißer VW Tiguan im Frontbereich beschädigt. Vor dem Fahrzeug soll vorher ein roter Kleinwagen, vermutlich VW Polo, gestanden haben, an welchem ein Heckträger montiert war. Der Schaden am VW Tiguan befindet sich auch u.a. unterhalb des Kennzeichens. Der Sachschaden beträgt etwa 750 Euro.

Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

—————-
Steinfurt/Wettringen
—————-
Verkehrsunfallflucht

Am Montag (16.10.2017), um 06.49 Uhr, war der Fahrer eines schwarzen Opel Corsas auf der Wettringer Straße (L 567) von Steinfurt in Richtung Wettringen unterwegs. Er hatte den Kreisverkehr Neuenkirchener Damm verlassen und befand sich weiter auf der Wettringer Straße, als ihm etwa in Höhe der Aa (Sellen 120), ein weißer BMW auf seiner Fahrspur entgegenkam. Der Fahrer des Opels musste so weit nach rechts ausweichen, dass er gegen die Schutzplanke fuhr. Der weiße BMW setzte seine Fahrt fort. An dem Opel entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zu dem flüchtigen BMW machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Steinfurt. Tel. 02551/15-4115.

—————-
Horstmar
—————-
Verkehrsunfallflucht

Am Montag (16.10.2017), gegen 06.20 Uhr, kam es auf der Schöppinger Straße, zwischen der Krebsstraße und der Schloßstraße, zu einem Verkehrsunfall. Ein geparkter blauer Pkw, VW Passat, wurde von einem Lkw -mit weißem Kühlaufbau- angefahren und dabei an der rechten Fahrzeugseite am hinteren Stoßfänger und Kotflügel beschädigt. Nach ersten Schätzungen beläuft sich allein der Sachschaden am VW auf etwa 2.000 Euro. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser Unfallflucht aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Hinweise zum flüchtigen Lkw geben können. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Steinfurt, Telefon 02551/15-4115.

—————-
Emsdetten
—————-
Verkehrsverstöße

Am Dienstagnachmittag (17.10.2017), gegen 14.45 Uhr, näherte sich eine Polizeistreife der Kreuzung Neubrückenstraße/Diemshoff. Vor der dortigen roten Ampel standen ein PKW und dahinter zwei Motorroller. Als die Beamten ebenfalls angehalten hatten, erkannten sie, dass sich an einem Zweirad kein Versicherungskennzeichen befand. Die Polizisten entschlossen sich, die Beiden zu überprüfen, was diese offenbar bemerkten. Der Fahrer des Zweirades, an dem sich kein Kennzeichen befand, wollte nun weiterfahren, stieß dabei aber an das Heck des vor ihm stehenden PKW. Die Beamten waren inzwischen ausgestiegen und konnten eine weitere Flucht verhindern, indem sie ihn festhielten. Wie sich herausstellte, bestand für den Motorroller kein Versicherungsschutz. Bei dem 20-jährigen Fahrer wurden geringe Mengen Rauschgift gefunden und sichergestellt. Ein bei ihm durchgeführter Drogenvortest verlief positiv. Dem jungen Mann aus Emsdetten wurde eine Blutprobe entnommen.

—————-
Westerkappeln
—————-
Versuchter Einbruch

Die Polizei hat die Ermittlungen zu einem versuchten Einbruch aufgenommen, der sich am Dienstag (17.10.2017) am helllichten Tage an der Kleestraße ereignet hat. Ein Zeuge war gegen 09.00 Uhr auf zwei Männer aufmerksam geworden, die versuchten, gewaltsam die Zugangstür eines Mehrfamilienhauses aufzubrechen. Als die Beiden den Zeugen bemerkten, brachen sie ihr Vorhaben ab und stiegen in einen orange-farbenen VW Golf IV, in dem noch zwei weitere Männer saßen. Alle vier Männer waren etwa 25 bis 35 Jahre alt, hatten dunkle kurze Haare und waren dunkel gekleidet. An der Zugangstür des Hauses wurden Hebelspuren festgestellt. Den Beamten wurde das Kennzeichen des Golfs mitgeteilt. Derzeit werden diese Angaben überprüft. Die Polizei bitte um weitere Zeugenhinweise unter Telefon 05451/591-4315.

—————-
Lengerich
—————-
Schwerer Verkehrsunfall in Lengerich

1. Nachtrag: Auf der Ladbergener Straße (L 555) ist gegen 06.00 Uhr ein Radfahrer von einem LKW erfasst worden. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr und die Polizei sind weiterhin vor Ort im Einsatz. Die Ladbergener Straße ist im Bereich zwischen der Ringeler Straße und der Bahnhofstraße bzw. Schulstraße/Bogenstraße komplett für den Fahrzeugverkehr gesperrt. In dem Bereich wird es zur Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. Ortkundigen wird empfohlen, den Bereich zu umfahren.

Ursprungsmeldung: Auf der Ladberger Straße / Ringeler Straße kam es gegen 06.00 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem LKW und einem Radfahrer.

—————-
Kreis Warendorf
—————-

—————-
Ahlen
—————-
Unfallflucht auf Parkplatz

Zwischen Dienstag, 17.10.2017, 19.30 Uhr, und Mittwoch, 18.10.2017, 08.30 Uhr, ereignete sich auf einem unbefestigten Parkplatz auf der Bergamtsstraße in Ahlen eine Verkehrsunfallflucht. Ein unbekanntes Fahrzeug beschädigte einen auf dem Parkplatz abgestellten weißen BMW. Danach entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrerin oder Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

—————-
Oelde
—————-
Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Die Polizei Oelde sucht Zeugen einer Unfallflucht, die sich am Montag, 16.10.2017, zwischen 11.45 Uhr und 13.00 Uhr, auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes an der Warendorfer Straße in Oelde ereignete. Ein unbekanntes Fahrzeug beschädigte ein auf dem Parkplatz abgestellten grauen Toyota Aris im Heckbereich. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrerin oder Fahrer nimmt die Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

—————-
Ennigerloh
—————-
Rasender Fahranfänger

Viel zu schnell war ein junger Fahranfänger am Dienstag, 17.10.2017, um 14.15 Uhr, auf der K 20 zwischen Hoetmar und Westkirchen unterwegs. Zu dieser Zeit führte der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Warendorf auf der Strecke eine Geschwindigkeitsüberwachung durch. Die Einsatzkräfte „blitzten“ einen 21jährigen Fahranfänger aus Warendorf, der mit seinem Pkw Mercedes die Messstelle mit einer gemessenen Geschwindigkeit von 164 km/h in Richtung Westkirchen passierte. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt an dieser Stelle 100 km/h. Für diesen Verstoß muss sich der junge Mann auf ein Bußgeld von 240 Euro und einem Fahrverbot von einem Monat einstellen. Hinzu kommen eine Nachschulung und die Verlängerung der Probezeit.

—————-
Oelde
—————-
Silberner Ford Focus Kombi nach Unfallflucht gesucht

Die Polizei Oelde sucht den Fahrer eines silbernen Ford Focus Kombi. Dieser hatte sich nach einem Verkehrsunfall am Montag, 16.10.2017, um 15.19 Uhr, auf der Bahnhofstraße in Oelde unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Ein 41jähriger Oelder befuhr mit seinem Fahrrad die Bahnhofstraße in Oelde aus Richtung Bahnhof kommend. Kurz vor der Einmündung mit der Poststraße überholte ein silberner Ford Focus Kombi den Radfahrer und bog in die Poststraße ein. Um einen Zusammenstoß mit dem Pkw zu vermeiden bremste der Fahrradfahrer stark ab. Hierbei stürzte er auf die Fahrbahn und verletzte sich leicht. Der Ford Focus setzte seine Fahrt unerlaubt fort. Personen, die Angaben zu dem gesuchten Ford Focus oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

—————-
Beckum
—————-
Werkzeug aus Scheune gestohlen

Zwischen Montag, 16.10.2017, 16.30 Uhr, und Dienstag, 17.10.2017, 18.00 Uhr, stahlen unbekannte Täter Werkzeug aus einer Scheune an der Straße Im Lennebrok in Beckum-Vellern. Die Einbrecher begaben sich auf das Gelände eines landwirtschaftlichen Anwesens und verschafften sich gewaltsam Zugang zu einer Scheune. Aus der Scheune stahlen die Täter elektronische Werkzeuge. Mit ihrer Beute flüchteten sie in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

—————-
Kreis Borken
—————-

—————-
Heiden
—————-
Ackerschlepper steht in Flammen

Am Mittwochmorgen, gegen 07.45 Uhr, geriet der Motor eines Ackerschleppers in Brand. Ein 24-jähriger Gemener war hiermit von Borkenwirthe aus kommend in Richtung Reken unterwegs. Im Kreisverkehr Ostring/Rekener Straße stießen nach seinen Angaben plötzlich Stichflammen aus dem Motorraum. Er habe noch versucht, das Fahrzeug auf einen angrenzenden Hof zu fahren, was aber nicht möglich gewesen sei. Ein 50-jähriger Lkw-Fahrer aus Marl hielt kurzerhand an und konnte die Flammen eindämmen. Kräfte der Feuerwehr Heiden löschten das Feuer schlussendlich. Nach Angaben der Feuerwehr ist die Brandursache unklar. Es wird von einem technischen Defekt ausgegangen. Der Schaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Die Kreisstraße 11 war für die Dauer des Einsatzes gesperrt.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/24843/3764819

—————-
Bocholt
—————-
Einbruch und Fahrraddiebstahl – Verdächtige festgenommen

Am Dienstag beobachtete eine Zeugin gegen 14.30 Uhr zwei Männer, die auf der Franzstraße in eine Pizzeria eindrangen, kurz darauf das Fahrrad der Zeugin entwendeten und zur Flucht benutzten.

Anhand der Angaben der Zeugin ergab sich schnell ein Tatverdacht gegen ein in Bocholt wohnhaftes und einschlägig bekanntes Brüderpaar.

Die beiden Verdächtigen (20 und 26 Jahre alt) wurden im Rahmen der Fahndung in der Bocholter Innenstadt angetroffen und vorläufig festgenommen. Einer zeigte den Beamten den Abstellort des gestohlenen Fahrrades, welches der rechtmäßigen Besitzerin übergeben wurde.

Mangels ausreichender Haftgründe stellte die Staatsanwaltschaft keinen Antrag auf Untersuchungshaft, sodass die beiden Beschuldigten entlassen wurden.

—————-
Bocholt
—————-
Zigarettenautomat gesprengt

Am Dienstag beschädigten noch unbekannte Täter gegen 23.30 Uhr an der Ecke Rudolf-Virchow-Straße/Robert-Koch-Ring einen Zigarettenautomaten mit einem Sprengkörper. Anwohner hatten den Knall gehört und gingen sofort nach draußen. Die Zeugen sahen den mutmaßlichen Täter, der in Richtung „Käthe-Kollwitz-Haus“ davon rannte und nach links in den Stichweg (Stenerner Kreuzweg) abbog. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand wurde nicht entwendet. Der angerichtete Sachschaden liegt bei ca. 2.000 Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

—————-
Kreis Coesfeld
—————-

—————-
Dülmen
—————-
Unfallflucht

Am Mittwoch, 18.10.2017 beschädigte ein Unfallfahrer zwischen 11.45 Uhr und 12.15 Uhr den auf dem real-Parkplatz in Dülmen abgestellten Corsa einer 79-jährigen Frau aus Haltern am See. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

—————-
Lüdinghausen
—————-
Unfallflucht

Am Dienstag, 17.10.2017 beschädigte ein Unfallfahrer zwischen 20 Uhr und 22.10 Uhr den auf dem Nottengartenweg in Lüdinghausen gegenüber dem griechischen Restaurant geparkten Toyota einer 66-jährigen Lüdinghauserin. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

—————-
Rosendahl
—————-
Einbruch in Tankstelle

Am Dienstag, 17.10.2017 gegen 00.40 Uhr brachen Unbekannte in eine Tankstelle an der Osterwicker Straße in Darfeld ein. Möglicherweise ohne Diebesgut verließen die Täter die Tankstelle. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter der Rufnummer 0 25 41/ 1 40 entgegen.

—————-
Coesfeld
—————-
Verkehrsunfall mit einem schwerverletzten Kleinkind

Am 17.10.17, 20.43 Uhr, befuhr ein 26-jähriger Mann aus Olfen mit seinem Auto die B235 von Lüdinghausen in Richtung Olfen. Im Fahrzeug befand sich auch seine 4-jährige Tochter. Er versuchte, einen vor ihn fahrenden PKW zu überholen. Zu spät bemerkte er einen entgegenkommenden PKW und versuchte, wieder hinter dem vor ihm fahrenden PKW einzuscheren. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Auto, fuhr rechts in die Böschung und überschlug sich mehrmals. Die 4-jährige Tochter wurde bei dem Unfall schwer, der 26-jährige Mann leicht verletzt. Da Atemalkoholgeruch beim Fahrer festgestellt wurde, wurde eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

More from Blaulicht

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 17.10.2017

****************************** Münster ———————- ———————- Münster ———————- Taxi fährt über Hand und flüchtet – Polizei sucht Zeugen Ein unbekannter Taxifahrer fuhr am Sonntagabend (15.10., 20 Uhr) auf der Rothenburg einer 20-Jährigen über die rechte Hand. Die Münsteranerin wurde leicht verletzt. Zuvor … weiterlesen

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 16.10.2017

****************************** Münster ———————- ———————- Münster ———————- Alarmanalage verscheucht Einbrecher Unbekannte hebelten am Sonntagabend (15.10., 23:30 Uhr) ein Fenster eines Indoor-Spielplatzes an der Gildenstraße auf und ergriffen mit Auslösung einer Alarmanlage die Flucht. Die Täter drangen in einen Vorraum des Gebäudes … weiterlesen

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 13.10.2017

****************************** Münster ———————- ———————- Münster ———————- 71 Photovoltaikplatten vom Dach geholt Unbekannte kletterten in der Nacht von Donnerstag (12.10.) auf Freitag (13.10.) zwischen 18 Uhr und 7:30 Uhr auf das Dach einer Scheune am Sprakelweg. Die Täter entwendeten 71 Photovoltaikplatten … weiterlesen

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 12.10.2017

****************************** Münster ———————- ———————- Münster ———————- Diebin schubst Verkäuferin zur Seite – Flucht zwecklos Eine 38-Jährige stahl am Mittwoch (11.10., 13:45 Uhr) in einem Textilgeschäft an der Bahnhofstraße zwei Kleidungsstücke. Eine aufmerksame Verkäuferin bemerkte die leeren Kleiderbügel in der Umkleidekabine … weiterlesen

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 11.10.2017

****************************** Münster ———————- ———————- Münster ———————- Tasche aus unverschlossenem Lieferwagen gestohlen Unbekannte stahlen am Dienstagabend (10.10.) zwischen 15 Uhr und 17 Uhr im Bereich der Steinfurter Straße aus einem unverschlossenen Ford Transit eines Getränkelieferanten eine Tasche. Der 30-jährige Angestellte bemerkte … weiterlesen

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 10.10.2017

****************************** Münster ———————- ———————- Münster ———————- Unfallverursacher flieht auf der Autobahn 1 – Zeugen gesucht Ein unbekannter BMW-Fahrer verursachte am Montagabend (09.10., 21:00 Uhr) einen Unfall auf der Autobahn 1 bei Münster und flüchtete anschließend. Nach Zeugenangaben fuhr der BMW … weiterlesen

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 09.10.2017

****************************** Münster ———————- ———————- Münster ———————- Zwei Dealer im Bahnhofsumfeld festgenommen Polizisten nahmen Freitagnachmittag (6.10., 16:10 bis 17:05) zwei mutmaßliche Drogen-Dealer im Bahnhofsumfeld fest. Der 15-jährige Iraker und der 18-jährige Marokkaner stehen im Verdacht immer wieder mit Betäubungsmitteln gehandelt zu … weiterlesen

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 06.10.2017

****************************** Münster ———————- ———————- Münster ———————- Rüpelradler rast in Rücken einer Fußgängerin Ein Unbekannter fuhr am Freitag (6.10., 13:45 Uhr) auf dem Gehweg der Hammer Straße auf der falschen Seite und brauste mit seiner Leeze in den Rücken einer 60-jährigen … weiterlesen

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 05.10.2017

****************************** Münster ———————- ———————- Münster ———————- Räuber verletzt sieben Personen mit Reizgas Ein Unbekannter raubte am Donnerstag (5.10., 11:45 Uhr) in einem Schuhgeschäft an der Salzstraße ein paar Nike-Schuhe. Eine aufmerksame Verkäuferin beobachtete, wie der Mann die Schuhe unter seinen … weiterlesen