Viva la nostalgia / The Checkout-Report von Klarna bestätigt Nostalgie als größten Shopping-Trend für 2022

0
76

Berlin (ots) –

Der weltweit führende Bank-, Zahlungs- und Shopping-Dienstleister Klarna veröffentlichte gestern zum ersten Mal seinen Trend Report „The Checkout“ (https://thecheckout.klarna.com/), der einen Überblick über die Verbrauchertrends des vergangenen Jahres gibt. Gemeinsam mit der Trendforscherin Agus „The Algorythm“ Panzoni, wagt Klarna einen tieferen Einblick in das Einkaufsverhalten der Nutzer:innen und analysiert, welche Items, Goodies sowie Fashion-Pieces bei den Konsument:innen im Einkaufswagen gelandet sind und was dies über unsere Gesellschaft verrät. Das Key Insight des Reports? „Nostalgie“ war eines der vorherrschenden Trendthemen 2022. Laut Panzoni ist der treibende Faktor hinter der hohen Nachfrage nach „Nostalgie“-Produkten die wachsende Sehnsucht nach glücklicheren, unbeschwerten Zeiten.

Nostalgie wohin man sieht: Unter dem Oberbegriff „Nostalgie“ hat Klarna für das vergangene Jahr fünf globale Trends identifiziert, welche auch bei den deutschen Konsument:innen mehr als gefragt waren:

„Vintage Tech“ bezieht sich auf Produkte mit einfacherer und zuverlässiger Technik. So feiern z.B. kabelgebundene Kopfhörer, Klapphandys oder auch die Boom Box ein Comeback.

Top 5 – Vintage Tech*

1. Basic/Feature Telefone [656 %, August 2022]
2. Boom Boxen [161 %, Juli 2022]
3. Kabelgebundene Kopfhörer [123 %, März 2022]
4. Vinyls [50 %, September 2022]
5. iPods nano, mini, classic, shuffle [26 %, Mai 2022]

„Hyperfemininity“, einschließlich der Sub-Trends Barbiecore und Balletcore (https://myconvento.com/public/mail_view.php?jid=VxIXuRyr&t=2&l=22), ist der zweite Hype, der durch den Anstieg der Verkäufe von u.a. rosafarbenen Produkten wie Ballet Flats oder auch Nageldiamanten bestätigt wird.

Top 5 – Hyperfemininity*

1. Pinke Ballerinas [640 %, April 2022]
2. Tüllkleider [2064 %, September 2022]
3. Platform Heels [261 %, August 2022]
4. Tüllröcke [103 %, August 2022]
5. Nagelperlen & -diamanten [55 %, August 2022]

Außerdem haben sich die Verbraucher:innen beim Shoppen vor allem von früheren Jahrzehnten inspirieren lassen:

„Y2K“ mit Fashion-Pieces aus den frühen 00er Jahren ist weiterhin ein erkennbarer Trend für 2022 gewesen.

Top 5 – Y2K*

1. Kurze, bauchfreie Oberteile [126 %, September 2022]
2. Trucker Mützen [909 %, März 2022]
3. Army und/oder Cargohosen [632 %, September 2022]
4. Velour Hoodies, Jogger, Sets [508 %, September 2022]
5. „Schnelle Brillen“ [217 %, März 2022]

„Counterculture“ ist inspiriert von den Jugendbewegungen der 80er, 90er und 00er Jahre sowie Musikgenres wie Gothic, Grunge und Pop-Punk.

Top 5 – Counterculture*

1. Durchsichtige Oberteile [616 %, Februar 2022]
2. Lederjacken [553 %, September 2022]
3. Samtröcke [264 %, Juli 2022]
4. Grobe Boots [103 %, September 2022]
5. Maxiröcke [234 %, Juli 2022]

„Regencycore“ setzt auf Stilistiken, die von der viktorianischen und der Regency-Zeit inspiriert sind.

Top 5 – Regencycore*

1. Lange Handschuhe [1398 %, September 2022]
2. Korsetts [615 %, April 2022]
3. Tiaras [145 %, April 2022]
4. Gepolsterte Haarreifen [108 %, Februar 2022]
5. Perlenketten [99 %, Februar 2022]

„Die Inspiration durch frühere Zeiten ist nichts Neues, aber die nostalgische Prägung der diesjährigen Trends ist bemerkenswert. Vor dem Hintergrund einer sich wandelnden Welt scheint es, als ob die Menschen sich als Gegenstück zum Alltag in bequemere Gefilde flüchten“, interpretiert Agus Panzoni den Report. „Es wird deutlich, dass die Menschen sich Produkten zuwenden, die sie an glücklichere, unbeschwerte Zeiten erinnern.“

Laut Panzoni haben auch kulturelle Momente zu den bestätigten Shopping-Trends beigetragen. Die Trendforscherin erklärt, dass „nostalgische Trends nicht nur durch die Einkäufe sichtbar geworden sind, sondern auch in der Popkultur auftauchen: „Hyperfemininity“ spiegelt sich im angekündigten Barbie-Film wider, „Regencycore“ erlebt dank des Hypes um die Netflixserie ‚Bridgerton‘ (https://myconvento.com/public/mail_view.php?jid=VLIAuky5&t=2&l=22) einen großen Ansturm und der Trend „Counterculture“ feiert in der letzten Staffel von ‚Stranger Things (https://myconvento.com/public/mail_view.php?jid=VKI8uxyt&t=2&l=22)‘ ein Revival“.

Klarnas erster Jahresrückblick „The Checkout“ ist hier (https://thecheckout.klarna.com/) online zu lesen.

*Der Shopping-Index von Klarna wird auf der Grundlage der Anzahl der verkauften Artikel berechnet und spiegelt die wahren Trends wider, unabhängig vom Umsatzwachstum in der jeweiligen Kategorie. Die Informationen stammen aus Online-Einkäufen bei Klarna in Deutschland von 2021 bis September 2022. Alle Vergleiche von 2022 im Vergleich zu einem durchschnittlichen Monat in 2021.

Pressekontakt:
[email protected]öder+Schömbs PR
Torstr. 107
10119 Berlin
030 349 964-63
Original-Content von: Klarna, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots