17.5 C
Münster
Mittwoch, Mai 18, 2022

ZDF-Fernsehrat mit Ukraine-Appell

Top Neuigkeiten

Mainz (ots) –

Der ZDF-Fernsehrat verurteilt den Bruch des Völkerrechts durch den kriegerischen Angriff Russlands auf die Ukraine und fordert die sofortige Einstellung der Kriegshandlungen durch Russland. Insbesondere sind alle Angriffe auf die wehrlose Zivilbevölkerung, die zu einer humanitären Katastrophe führen, als Kriegsverbrechen entschieden zu verurteilen.

Mit großer Sorge betrachtet der Fernsehrat die damit einhergehende eklatante Einschränkung der Presse- und Informationsfreiheit, indem Russland freie Berichterstattung mit bis zu 15 Jahren Haft bedroht. Der Fernsehrat beobachtet die Arbeit des ZDF-Studios in Moskau mit hoher Aufmerksamkeit und unterstützt die Entscheidung des Hauses, in dieser Situation dem Schutz der eigenen Korrespondent*innen Vorrang zu geben. Er fordert die Regierung um Staatspräsident Putin nachdrücklich auf, Medienfreiheit für in- und ausländische Journalist*innen unverzüglich wieder herzustellen.

Hohen Respekt zollt der Fernsehrat all denen, die unter Gefahr für Leib und Leben in der Ukraine als heimische Medienschaffende ebenso wie als Korrespondent*innen auch des ZDF direkt aus den Kriegsgebieten weiterhin die Informationen sicherstellen. Dieser Respekt gilt auch all denen, die in Russland und in Belarus dennoch für freie Meinungsäußerung eintreten.

Pressekontakt:
ZDF – Sekretariate Fernsehrat und Verwaltungsrat
Ansprechpartner: Jan Holub
Telefon: +49-6131-70-12011
Original-Content von: ZDF-Fernsehrat / Verwaltungsrat, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel