In immer mehr Online Casinos kann auch mit der Paysafecard das Konto kapitalisiert werden. Dass die Zahl der Anbieter, die die Paysafecard akzeptieren, steigt, ist nicht überraschend. Denn die Paysafecard wird immer beliebter. Nicht nur, wenn es um das Online Casino geht, auch dann, wenn man anonyme Zahlungen plant, greifen immer mehr Deutsche auf die Paysafecard zurück. Aber ist der Bezahlvorgang mit der Paysafecard tatsächlich empfehlenswert oder ist es besser, mit der Kreditkarte oder via Banküberweisung das Konto zu kapitalisieren? Mit der Paysafecard bleibt man anonym Das Argument Nummer 1: Mit der Paysafecard wird die Anonymität gewahrt. Zahlungen via Paysafecard erscheinen nämlich nicht am Kontoauszug - das unterscheidet die Paysafecard etwa von der Banküberweisung oder der Kreditkartenzahlung bzw. einer anderen Zahlungsmethode. Am Ende weiß also nur jene Person, die die Paysafecard verwendet hat, dass eine Transaktion stattgefunden hat. Vor allem dann, wenn der Kunde des Casinos seine Einzahlungen für sich behalten will, ist die Paysafecard das Zahlungsmittel Nummer 1. Sehr wohl gibt es immer wieder Gründe, warum man nicht möchte, dass Dritte wissen, dass man sein Glück im Casino auf die Probe stellt. Das kann der Partner sein, das kann aber auch die Bank sein, wenn man plant, einen Kredit für ein Eigenheim zu bekommen. Das Argument Nummer 2: Es müssen im Zuge der Einzahlung auch keine privaten Daten angegeben werden. Das bedeutet, man muss keinen Namen, kein Geburtsdatum oder auch keine Adresse hinterlegen. Das erhöht natürlich die Sicherheit des Zahlungsvorganges. Das dritte Argument mag vor allem die Schnelligkeit sein. Mit der Paysafecard ist der Betrag innerhalb von Sekunden gutgeschrieben. Das heißt, man muss hier keine zwei bis drei Werktage Geduld haben. Und die Einzahlung ist kostenfrei. Man muss also auch keine Angst haben, dass es hier noch eine Gebühr gibt, die von dem Einzahlungsbetrag abgezogen wird. Akzeptiert das Online Casino überhaupt die Paysafecard? Ein weiteres Argument, wieso es auch immer mehr Paysafecard Casino 2023 gibt: Paysafecards sind extrem einfach in der Nutzung. Erwirbt man eine Paysafecard, muss in weiterer Folge nur ein 16-stelliger PIN Code eingegeben werden. Paysafecards kann man online kaufen, aber auch in Supermärkten und Tankstellen. Zur Verfügung stehen die Beträge 10 Euro, 20 Euro, 50 Euro oder 100 Euro. Wurde der gewünschte Betrag an der Kasse beglichen, erhält der Kunde dann den Bon mit dem 16-stelligen PIN Code. Der PIN Code wird dann in das dafür vorgesehene Feld eingetragen. Das heißt, die Einzahlungsmethoden des Online Casinos aufrufen und dann auf Paysafecard klicken. Nun kann der PIN Code eingetragen werden. Ist der PIN Code gültig, wird das Geld sofort transferiert - man muss hier keine 10 Sekunden warten, bis dann das erste Casino Spiel gestartet werden kann. All jene, die ausschließlich mit der Paysafecard ihr Konto kapitalisieren wollen, müssen sich im Vorfeld davon überzeugen, dass der Online Casino Anbieter auch die Paysafecard anbietet. Das heißt, gibt es etwa nicht die Möglichkeit, bei der Einzahlungsmethode die Paysafecard zu wählen, dann wird diese Zahlungsmethode nicht akzeptiert. Aus diesem Grund ist es wichtig, einen Vergleich im Vorfeld anzustellen - dabei sollte man nicht nur auf die Seriosität achten, sondern...

weitere Meldungen

- Advertisement -

Platz für Ihren Podcast

Schnappen Sie sich den begehrten Platz und bewerben Sie hier Ihren eigenen Podcast

Öffnungszeiten Münster

Alle Öffnungszeiten auf einer Seite, schnell und einfach die richtigen Öffnungszeiten finden.

Platz für Ihren Podcast

Schnappen Sie sich den begehrten Platz und bewerben Sie hier Ihren eigenen Podcast

Blaulicht Münster

Aktuelle behördliche Meldungen rund um Münster

FW Finnentrop: Neues HLF 20

Finnentrop (ots) - Ein neues Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20) für die Einheit Finnentrop konnte in der vergangenen Woche beim Aufbauhersteller in Ulm abgeholt werden. Das Fahrzeug mit 290 Pferdestärken bietet eine Gruppenkabine (für 9 Einsatzkräfte), ein automatisiertes Schaltgetriebe mit zuschaltbarem Allradantrieb und sieben Geräteräume. Für den Erstangriff verfügt das HLF 20 über einen 1.600 Liter umfassenden Löschwasserbehälter und einen Schaummittelbehälter mit 120 Litern. Um schnell Menschen aus Brandrauch zu retten, können sich vier Einsatzkräfte bereits während der Anfahrt mit Atemschutz ausrüsten. Eine umfangreiche Beladung zur technischen Hilfeleistung ist auf dem Fahrzeug verlastet. Darunter befindet sich unter anderem ein hydraulischer Rettungssatz mit Rettungsschere und Rettungsspreizer sowie ein Tablet-PC mit Rettungskarten. Insbesondere bei technischen Hilfeleistungen wie nach Verkehrsunfällen von PKW und LKW werden mithilfe der hydraulischen Rettungsgeräte Unfallopfer aus den Fahrzeugen befreit. Weiterhin ist eine Seilwinde verbaut. Mit dem pneumatischen Lichtmast mit LED-Technologie kann eine Einsatzstelle sicher ausgeleuchtet werden. Das neue Fahrzeug ersetzt den 35 Jahre alten Rüstwagen (RW 1, Baujahr 1988) und das Löschgruppenfahrzeug (LF 10, Baujahr 1998). Die Ausbildung der Maschinisten hat bereits begonnen und wird in den nächsten Wochen fortgesetzt, anschließend erfolgt die Indienststellung. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Finnentrop Pressesprecher Lukas Tilke Tobias Hilgering E-Mail: [email protected] https://www.feuerwehr-finnentrop.de/ Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Finnentrop, übermittelt durch news aktuellQuelle: ots

Politik

Wirtschaft
Aktuell

Neugegründete Gesellschaft für die Entwicklung des Life Science und Biotechnologie Standorts Mainz nimmt Arbeit auf und unterstützt die Stadtverwaltung

Mainz (ots) - - Die 'biomindz Standortentwicklungsgesellschaft Mainz mbH i.G.' ist als hundertprozentige Tochter der Zentralen Beteiligungsgesellschaft der Stadt Mainz mbH (ZBM) eine Gesellschaft in kommunaler Hand - Ziel ist es, die Landeshauptstadt Mainz dabei zu unterstützen, sich zu einem international sichtbaren Biotechnologiestandort weiterzuentwickeln - Projektteam der ZBM geht in neue Gesellschaft über - Geschäftsführung übernimmt Felix Wälder -...

Handwerker Recruiting: David Cordes erklärt, worauf man bei der Wahl der Recruiting-Agentur achten sollte

Hamburg (ots) - David Cordes ist der Geschäftsführer des Onlinemarketing-Unternehmens Cordes Consulting GmbH in Hamburg. Als Recruiting-Experte hat er sich auf die Gewinnung von Fachkräften für mittelständische Handwerks-, Industrie- und Produktionsbetriebe spezialisiert und zeigt seinen Kunden, wie sie den Fachkräftemangel geschickt umgehen. Immer noch kämpfen Handwerksbetriebe mit dem anhaltenden Fachkräftemangel. Daran wird sich voraussichtlich auch in diesem Jahr nichts ändern...

Female Founders Award 2023: Bewerbungen bis zum 12. Februar möglich

Berlin (ots) - Aktuell nimmt die American Chamber of Commerce in Germany (AmCham Germany) wieder Nominierungen und Bewerbungen für den Female Founders Award 2023 entgegen. Seit 2019 verleiht AmCham Germany den Award und unterstützt damit Gründerinnen mit innovativen und zukunftsweisenden Geschäftsmodellen. Gründerinnen zählen in Deutschland immer noch zu einer Minderheit im Startup-Ökosystem - deshalb möchte ihnen AmCham Germany mit...
- Advertisement -

Handel

- Advertisement -