Tagesarchive: 11. April 2014

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 11. April 2014

1) Raubüberfall auf Schnellrestaurant – Kamera zeichnete Tat auf

– Wer kennt die Räuber oder die Bekleidung?
Fahndungsbilder mit der Möglichkeit zu Teilen:

https://www.facebook.com/muensterjournal/posts/694723460579439

 

 

Nachtrag zur Pressemitteilung “Raub auf Schnellrestaurant” (06.04.2014, 10:03 Uhr)

 

Am Sonntagmorgen (06.04.2014, 05:12 Uhr) betraten zwei bewaffnete Männer ein Schnellrestaurant an der Steinfurter Straße und raubten die Tageseinnahmen. Überwachungskameras haben die Tat aufgenommen.

Zusammen mit den Zeugenaussagen ergibt sich nun folgende detaillierte Beschreibung der Täter:

 

Beide sind etwa 1,70 – 1,85 m groß und 20 – 30 Jahre alt.

 

Der erste Täter trug einen stahlblauen Kapuzenpullover mit auffälligem Brustaufdruck und schwarzem Einsatz im Halsbereich, helle verwaschene Jeanshosen und Joggingschuhe. Er war mit einem Schal vor dem Gesicht maskiert. Er könnte Südländer sein.

 

Der zweite Täter ist Südländer. Er trug eine graue Jacke mit jeweils einem weißen Streifen am Bund und über der Brust. Unter der Jacke hatte er einen schwarzen Kapuzenpulli an. Weiter war er mit einer schwarz-grauen Jogginghose bekleidet. Die Hose hatte seitlich jeweils einen hellblauen Längsstreifen.

 

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu der Bekleidung und Angaben zu den Tätern machen können, sich unter der Rufnummer 0251 275-0 zu melden.

 
————————
2) Einbruch in Apotheke

 

Münster.

 

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (10.04.2014, 00:15 Uhr bis 07:45 Uhr) sind unbekannte Täter in eine Apotheke an der Dieckmannstraße eingebrochen. Die Täter versuchten zunächst zwei Fenster an der Gebäuderückseite aufzuhebeln. Als dieses nicht gelang, hebelten sie die Eingangstür auf und verschafften sich Zutritt. Im Lagerraum brachen die Eindringlinge einen Hochschrank auf, flüchteten nach ersten Erkenntnissen jedoch ohne Beute.

 

Hinweise nimmt die Polizei Münster unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

 

 

 

————————
3) Einbruch in Gartenhaus – Modell-Segelboot gestohlen

 

Münster.

 

In der Zeit von Dienstagmorgen bis Donnerstagmittag (08.04.2014, 08:00 Uhr bis 10.04.2014, 13:30 Uhr) haben sich unbekannte Täter Zutritt zu einem Gartenhaus verschafft und ein Modell-Segelboot gestohlen. Die Laube steht im Garten eines Wohnhauses an der Gasselstiege. Die Diebe hebelten ein Fenster auf und nahmen gezielt das etwa 1000 Euro teure Boot mit. Das Modellboot ist blau-schwarz. Es ist vom Kiel bis zum Mast etwa 1,80 Meter hoch und 1 Meter lang. Es hat ein grau-weißes Segel und ein weißes Deck.

 

Hinweise nimmt die Polizei Münster unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

 

 

————————
4) Drängler verursacht schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn

43 – Führerschein weg

 

Münster/Haltern.

 

Am Donnerstagnachmittag (10.04.2014; 16:15 Uhr) hat ein 50jähriger Mann durch seine riskante Fahrweise einen schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 43 bei Haltern verursacht.

 

Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr eine 50jährige Frau aus Dortmund auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Wuppertal. Hinter ihr drängte der 50jährige Mann aus Dülmen über mehrere Kilometer durch dichtes Auffahren die Frau zum Fahrstreifenwechsel.

 

In Panik zog die 50Jährige ihren Corsa in eine viel zu kleine Lücke und kam  ins Schleudern. Dabei prallte sie erst gegen den Daimler-Chrysler des 50jährigen Dülmeners und anschließend in die Seitenschutzplanke. Der Dülmener schleuderte nach dem Aufprall erst gegen die Mittelschutzplanke.

 

Auch seine Fahrt endete später in der rechten Leitplanke. Nur durch Glück wurde bei dem Unfall niemand verletzt.

Der Dülmener musste noch vor Ort den Führerschein abgeben. Der Sachschaden beträgt knapp 12.000 Euro.

 

 

————————
5) Verlorenes Handy überführt Einbrecher – Untersuchungshaft

 

Münster.

 

Sein Handy ist einem 24jährigen Münsteraner am 07.

April zum Verhängnis geworden. Der Mann versuchte gegen 09:00 Uhr durch ein offen stehendes Fenster in eine Erdgeschosswohnung am Seppenradeweg einzusteigen. Der anwesende Wohnungseigentümer wachte durch die Geräusche auf und vertrieb den Eindringling.

 

Auf der Flucht verlor der Einbrecher sein Handy. Im Zuge der Ermittlungen kamen die Beamten dem jungen Mann auf die Spur. Sie nahmen den 24Jährigen am 10. April in Münster fest. Auf sein Konto gehen auch zwei Autoaufbrüche im Januar und März 2014 und zwei weitere Einbrüche.

 

Der Mann ist wegen ähnlicher Straftaten bereits polizeilich bekannt.

Am 11. April wurde er einem Haftrichter vorgeführt.

 

Dieser ordnete Untersuchungshaft an.

 

 

————————
6) Bilanz des ersten Schwerpunkteinsatzes der Polizei Münster und der Stadt Münster zur Erhöhung der Verkehrssicherheit

 

Münster.

 

Die Polizei Münster und die Stadt Münster führten in den fast vergangenen zwei Wochen zum ersten  Mal in diesem Jahr ihre gemeinsame Schwerpunktaktion “14/50 – Sicher durch Münster” durch.

 

Dabei stellten die Beamten bei Kontrollen im Stadtgebiet Münster 3613 Verstöße fest.

 

Ein Großteil dieser Verstöße ist auf das Überschreiten der zulässigen Höchstgeschwindigkeit zurückzuführen. Darüber hinaus wurde aber auch das Fehlverhalten der Radfahrer konsequent geahndet.

 

In drei Fällen wurden Strafverfahren eingeleitet, da die Fahrzeugführer, zwei davon waren Radfahrer, alkoholisiert unterwegs waren. Allen wurde eine Blutprobe entnommen.

 

Einen Haftbefehl vollstreckten die Polizisten, dies geschah nach spektakulärer Verfolgungsfahrt zweier Drogenkonsumenten. Zwei Beamte aus Münster wollten die Männer auf der B54 in ihrem Auto kontrollieren. Diese flüchteten bis ein eine Sackgasse in Altenberge.

 

Dort sprangen die Täter aus dem Pkw und setzten ihre Flucht zunächst zu Fuß fort. Die Beamten rannten hinterher, holten sie ein und nahmen die Männer fest.  Zuvor hatte der Fahrer des Pkw rücksichtslos mit stark überhöhter Geschwindigkeit eine Wohngebietsstraße durchfahren.

 

Eine Frau konnte sich nur durch einen Sprung zur Seite vor dem Überfahren retten. Die beiden Männer erwartet nun ein Strafverfahren.

 

 

Braunbärin „Leila“ aus dem Allwetterzoo steht Pate für die TEDDYBÄR TOTAL

Als Dank gab es eine tolle Brötchen-Torte für die Bärin! Die TEDDYBÄR TOTAL macht die Westfalenmetropole Münster immer am letzten Wochenende im April zur Welthauptstadt der Teddybären, denn sie ist die weltgrößte Messe ihrer Art. Mit der Übernahme der Patenschaft … weiterlesen

Fahndungsnachtrag zur Pressemitteilung “Raub auf Schnellrestaurant”

Am Sonntagmorgen (06.04.2014, 05:12 Uhr) betraten zwei bewaffnete Männer ein Schnellrestaurant an der Steinfurter Straße und raubten die Tageseinnahmen. Überwachungskameras haben die Tat aufgenommen. Zusammen mit den Zeugenaussagen ergibt sich nun folgende detaillierte Beschreibung der Täter: Beide sind etwa 1,70 … weiterlesen

Hilfe bei den „Geschichten für die Provinz“ Filmservice-Seminar als Vorbereitung auf den Drehbuchförderpreis

Zahlreiche Drehbuchautorinnen und -autoren sitzen jetzt wieder schwitzend über ihren „Geschichten für die Provinz“. Denn der Abgabeschluss für den Drehbuchförderpreis Münster.Land 2014 naht unaufhörlich: Spätestens am 30. Juni 2014 müssen die Drehbuchentwürfe beim Filmservice Münster.Land eingereicht werden. Um den Autorinnen … weiterlesen