Tagesarchive: 6. Mai 2014

Bürgerinitiative für Kiffen in Münster gegründet

Drei Hanffreunde aus Münster wollen nun das Kiffen in der Stadt legalisieren. Erst Anfang April stellten sie bei der Stadt einen entsprechenden Antrag. Und jetzt, einen Monat später,  haben sie auch eine Bürgerinitiative in Münster gegründet.

Die Hafenfreunde Münster besteht aus einer losen Gruppierung von Menschen, die sich auf kommunaler Ebene für die Legalisierung von Cannabis einsetzen. Hervorgegangen sind sie aus der Petition an den Rat der Stadt Münster, die Einrichtung eines Cannabis Social Clubs zu beim Bundesamt für Arzneimittel zu beantragen.

Die Idee, die dahinter steckt ist einfach. Die Stadt Münster richtet einen Cannabis Social Club ein, der dann unter Aufsicht der Stadt Cannabis anbaut und bis zu zwei Gramm pro Tag pro Person an seine Mitglieder ausgibt.  Mitglied kann jeder werden, der volljährig ist. Wenn Cannabis aus medizinischen Gründen konsumiert wird, sollen sogar bis zu fünf Gramm pro Tag an die Konsumenten abgegeben werden. Aus medizinischer Sicht zweifelsfrei förderungsbedürftig.

Eine Studie des Deutschen Hanf Verbands aus 2003, zu wirtschaftliche Auswirkungen einer Legalisierung von Cannabis kommt auf jährliche Steuermehreinnamen von mindestens 530 Millionen Euro und erhebliche Ersparnisse in der Strafverfolgung. Und auch der Schwarzmarkt würde verschwinden. Der Drogenkonsum verändert sich zurzeit drastisch. Immer mehr Fäll, der hochgefährlichen Droge „Crystal Meth“ werden in Deutschland verzeichnet und die Zahl der Drogentoten steigt. Könnte eine Legalisierung von Cannabis diese Entwicklung stoppen?

Mehr Informationen zu den Hafenfreunden gibt es unter:
http://hanffreundems.wordpress.com/

 

Nach “Team Wallraff” – Doku: Burger King Franchise Nehmer tritt zurück

Nach “Team Wallraff”-Doku: Burger-King-Franchise-Nehmer tritt zurück Um es gleich vorweg zu nehmen „Münster ist nicht betroffen und im Münsterland sind es nur drei Restaurants, die von der Yi-Ko Holding geführt werden.“ Ein Journalist war undercover in Burger-King-Restaurants des Franchise-Nehmers Yildiz … weiterlesen

Verzweiflungstat einer Mutter

Eine grausame Entdeckung gestern Nachmittag. ‚Eine 39-jährige Kindesmutter und ihre drei Kinder, wurden leblos von ihrem Bruder im Elternschlafzimmer hinter geschlossener Tür aufgefunden. Eiligst wurden die Rettungskräfte verständigt und der Notarzt konnte die Mutter reanimieren. Bei den Kindern kam jede … weiterlesen